weather-image
×

SG Hohnhorst-Haste im Nachholspiel gegen TV Stadtoldendorf

Die Tabellenspitze im Visier: Die SG kann nach Punkten gleichziehen

Handball (hga). Es ist das Wochenende für Nachholspiele in der Oberliga, und die SG Hohnhorst-Haste empfängt zu einem solchen Spiel den TV 87 Stadtoldendorf.

veröffentlicht am 08.03.2008 um 00:00 Uhr

Im Hinspiel erreichten beide Mannschaften beim 43:43-Unentschieden ein Rekordergebnis für die Oberliga, diesmal soll das Ergebnis eindeutig sein - für die SG. In eigener Halle ist die SG noch ungeschlagen, die Weste ist weiß und soll es bleiben. Am vergangenen Wochenende fand die Siegesmund-Truppe zu ihren hinlänglich bekannten und gezeigten Stärken zurück. Beim Lehrter SV kämpfte sich die SG nach einem hohen Rückstand zurück und gewann am Ende dieses Spitzenspiel. Die Formkurve scheint rechtzeitig zum Saisonfinale wieder anzusteigen, gegen die Gäste ist dieses auch nötig. Als Tabellensiebter haben die Gäste mit der Entscheidung um den Aufstieg nichts mehr zu tun, sind als Gegner dennoch eine harte Nuss. "Wir müssen die Stadtoldendorfer Offensive stören, sie mit Tempo unter Druck setzen", erklärt SG-Coach Marc Siegesmund. Anders stellt sich die Lage für die SG Hohnhorst-Haste dar: Als aktueller Tabellenzweiter hat die Mannschaft mit dem Tabellenführer HG Rosdorf-Grone nach Minuspunkten gleichgezogen. Jetzt gilt es, durch einen weiteren Heimsieg auch nach Pluspunkten mit dem Primus auf eine Höhe zu kommen. Diese Möglichkeit ist momentan das Alleinstellungsmerkmal für die SG, die als einzige Mannschaft aus der Spitzengruppe diese Punktgleichheit herstellen kann, damit die Meisterschaft nach jetziger Lage der Dinge aus eigener Kraft erreicht werden kann. Es gilt, die in Lehrte gezeigte Einstellung zu wiederholen und zu steigern, in diesem Spiel sind nicht einzelne Mannschaftsteile, sondern das Team als Ganzes gefragt. Das sie es kann, hat sie hinlänglich bewiesen. Anwurf: Sonntag, 19.00 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt