weather-image

Für Tjark Bartels (SPD) und Uwe Schünemann (CDU) geht der Wahlkampf noch zwei Wochen weiter

Die Stichwahl muss entscheiden

Es geht in die Verlängerung, denn im ersten Wahlgang konnte gestern keiner der vier Bewerber um das Landratsamt im Hamelner Kreishaus die erforderliche absolute Mehrheit von 50 Prozent und einer Stimme erlangen. Jetzt sind die Hameln-Pyrmonter zu einem weiteren Urnengang aufgerufen. Am 6. Oktober werden sie zwischen dem amtierenden Bürgermeister der Gemeinde Wedemark, Tjark Bartels (SPD), und Niedersachsens ehemaligem Innenminister Uwe Schünemann (CDU) entscheiden müssen. Der Sozialdemokrat erzielte 40,6 Prozent der Stimmen, der Christdemokrat kam auf 37,4 Prozent. Die Stichwahl wollten auch Torsten Schulte und Hermann Schmidtchen erreichen, doch schaffte das mit 16,1 Prozent weder der Kandidat der Grünen, noch der Bewerber der Unabhängigen, der sechs Prozent der insgesamt 82 205 abgegebenen gültigen Stimmen hinter sich einen konnte.

veröffentlicht am 23.09.2013 um 01:00 Uhr

270_008_6618724_Wahl126_Wal_2309.jpg

Autor:

von hans-joachim weiß


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt