weather-image
21°
Deutsche Juniorenmeisterschaften der Jahrgänge 1985 und jünger in Hannover

Die Stadionrunde mit Sebastian Stöckl

Leichtathletik (olz). Wenn am Wochenende in Hannover die Deutschen Juniorenmeisterschaften der Leichtathleten stattfinden sind außer 850 Athleten der Jahrgänge 1985 und jünger aus 290 deutschen Vereinen, 74 Juniorinnen und Junioren aus 24 niedersächsischen Vereinen mit dabei. Davon gehören 12 Athleten der heimischen Weserbergland an.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 15:01 Uhr

Jala Gangnus, die im letzten Jahr den Titelüber 200 Meter gewann, geht auch am Wochenende an den Start. Gangnus, die aufgrund von Verletzungen und Krankheiten noch nicht die Form der letzten Jahre gefunden hat, ist langsam wieder auf dem Weg nach oben und erhofft sich, ebenso wie ihre Mannschaftskameradin Nina Giebel einen Platz im Finale.Beide sind auch über 100 Meter qualifiziert. Über 200 Meter ist Teresa Emmrich mit dabei. Die 4x100 Meterstaffel, der LG-Juniorinnen, die vor einem Jahr in Bautzen Vizemeister wurde, geht wegen Personalproblemen nicht an den Start. Keine Personalsorgen hat Trainer Werner Scharf mit der Staffel der Junioren, die in der Besetzung Gunnar Barke, Torben Bieler, Sven Lange und mit dem wieder genesenen Sebastian Stöckl sowohl über 4x100 Meter und 4x400 Meter an den Start geht. Stöckl, der in letzter Zeit schmerzlich vermisst wurde, geht auch über die Stadionrunde ins Rennen. Zu den norddeutschen Meisterschaften der Jugend A und der Schüler fährt Trainer Ruscheinsky mit LG-Athleten am Wochenende nach Wilhelmshaven. Mit dabei ist Tobias Götze über 800 Meter. Michael und Stefan Hölscher sind im Speerwurf dabei. Stefan Hölscher und Malte Siebert gehen als Niedersachsenmeister ins Rennen, Hölscher im Dreisprung und Siebert über 1000 Meter. Qualifiziert haben sich auch Viktoria Kortegast und Linda Vietgen über 100- und 200 Meter.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare