weather-image
16°
Goldenes Tor von Benjamin Döring / Steinbergen schlägt Liekwegen 5:3

Die Spitze rückt zusammen: Lindhorst gewinnt bei Tabellenführer Exten 1:0

Kreisliga (luc). Im Spitzenspiel unterlag Tabellenführer TSV Exten dem Tabellenzweiten TuS Lindhorst mit 0:1. Der Tabellenvorletzte TSV Steinbergen kam zu einem 5:3-Heimsieg über den TSV Liekwegen.

veröffentlicht am 24.04.2006 um 00:00 Uhr

Der Extener Holger Heise (r.) lieferte sich mit Karsten Nolde pa

TSV Exten - TuS Lindhorst 0:1. Das Tor des Tages fiel bereits in der zehnten Minute, als Benjamin Döring mit einem noch abgefälschten Freistoß erfolgreich war. Der optisch überlegene Gastgeber verstand es in einem bis zum Schlusspfiff äußerst spannenden Spiel nicht, die Vielzahl seiner Möglichkeiten in zählbare Erfolge zu verwerten. SC Deckbergen-Schaumburg - TuS Lüdersfeld 2:1. Nach torloser erster Halbzeit, in welcher der Gastgeber bei einem Pfostenschuss von Frank Stasitzek (16.) Pech hatte, brachte Patrik Skoruppa nach einer Flanke von Kai Noltemeier (64.) den im zweiten Spielabschnittüberlegenen SC mit 1:0 in Führung. Nach einer Flanke von Marcel Riedel erhöhte erneut Patrik Skoruppa per Kopfball auf 2:0 (82.). Der Gast konnte in der 88. Minute durch Cakir Ugur, der nur eine Minute später nach einer Ampelkarte den Platz verlassen musste, nur noch zum 2:1-Endstand verkürzen. TSV Steinbergen - TSV Liekwegen 5:3. Steffen Rehmert (5.) erzielte die Steinberger 1:0-Führung. Nach dem 1:1-Ausgleich durch einen Kopfballtreffer von Jens Cording (20.) erzielte Gerhard Kachel nur vier Minuten später den 1:2-Pausenstand. In der 58. Minute hielt der Liekweger Torwart Tobias Markowski zunächst einen von Ralf Reichelt geschossenen Foulelfmeter. Der Schiedsrichter ließ den Strafstoß jedoch wiederholen und Ringo Wickord war zum 2:2-Ausgleich erfolgreich. Die 3:2-Führung des Gastgebers durch Ralf Reichelt (63.) glich der Gast durch Jens Cording (67.) noch einmal aus. Nach dem 4:3 durch Shkelqim Krasniqi (73.) sorgte Ringo Wickord (77.) mit dem Treffer zum 5:3 für die endgültige Entscheidung. VfL Bückeburg II - SV Hattendorf 5:1. Cord-Hendrik Möller (8.) brachte die spielerisch deutlich überlegene Reserve des VfL Bückeburg mit 1:0 gegen Hattendorf in Führung. Christopher Reinhold (14.) erhöhte per Foulelfmeter auf 2:0. Nach dem 3:0 durch Labinot Krasnicki (25.) konnte der Gast durch Daniel Burk (37.) zum 3:1-Pausenstand verkürzen. Auch nach dem Seitenwechsel blieb der Gastgeber weiterhin tonangebend und kam durch zwei Treffer von Christian Spilker (56. und 85.) zu einem auch in dieser Höhe verdienten 5:1-Erfolg. SV Sachsenhagen - TuS Riehe 6:2. Durch Lars Hausmann (28.) ging der TuS Riehe in einer ausgeglichenen ersten Halbzeit mit 1:0 beim SV Sachsenhagen in Führung. Jens Richter (40.) erzielte den 1:1-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel erhöhte der Gastgeber das Tempo und den Druck auf das Rieher Tor. Dennis Poschlod (53.) erzielte das 2:1. Der Gast konnte durch Jörn Wahler (60.) zum 2:2 ausgleichen. Nach einem Eigentor des Riehers Michael Wallach zum 3:2 (64.) und dem 4:2 nur zwei Minuten später durch Florian Blaser war der Rieher Widerstand endgültig gebrochen. Bastian Pawlik (80.) und erneut Dennis Poschlod (90.) erzielten die weiteren Sachsenhäger Tore. FC Hevesen - SG Rodenberg 7:0. Eine Halbzeit lang konnte Rodenberg die Begegnung beim FC Hevesen ausgeglichen gestalten. Durch Baldassare Di Silvestre (22.) führte der FC zur Pause nur mit 1:0. In einer einseitigen zweiten Halbzeit erhöhten Torben Deppe (50.) und Benjamin Deppe (54.) per Doppelschlag auf 3:0. Nach dem 4:0 durch Stefan Liegerer (62.) erzielte Michael Janke (65.) das 5:0. Wiederum nur drei Minuten später fiel durch Torben Deppe das 6:0. Kay Depta (75.) markierte das 7:0.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare