weather-image
20°
Skater-Park am Hexenhaus Sülbeck vergrößert

Die "Spaßkiste" ist da

Sülbeck (gus). Der Skater-Park am Sülbecker "Hexenhaus" ist erweitert worden. Die neuen Geräte sind vor ein paar Tagen eingetroffen. Zehn Jugendliche haben gemeinsam mit Bauhof-Mitarbeiter Guido Bannert einen Plan ausgeheckt, welches Teil wohin gestellt wird.

veröffentlicht am 09.09.2008 um 00:00 Uhr

Die "Funbox" (deutsch: Spaßkiste) ziert künftig die Mitte des asphaltierten Platzes oberhalb der bereits vorhandenen Skater-Anlage. Die "Funbox" besteht aus vier Rampen, die aus unterschiedlichen Richtungen auf ein Podest führen. Außerdem sind zwei weitere Rampen und ein Geländer zum Rutschen mit dem Skateboard gekauftworden. Das Geländer (im Skater-Jargon "Rail") lässt noch auf sich warten. Die Jugendlichen wiesen Bannert darauf hin, dass es am Rand des Platzes angeschraubt werden soll, mit einem Meter Abstand zum Rasen, um beidseitig daran entlang rutschen zu können. Gestern haben die Jugendlichen gemeinsam mit Bannert die Geräte aufgebaut, heute sollen sie verschraubt werden. Das ist nach Meinung Florian Mahlerts wichtig, weil die Teile zwar schwer sind, aber Diebstahl dennoch nicht unmöglich ist. Die Skater freuen sich bärig über die neuen Attraktionen. "Super. Genau richtig zum Trainieren", meinte Jonas Klöpper.Das hofft auch Julien Lange. "Aber richtig kann man die erst ausprobieren, wenn sie fertig sind", sagt er.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare