weather-image
15°
Polizei sucht ein gestohlenes Ölgemälde

Die „Smoking Woman“ ist verschwunden

Holzminden (red). Ein bislang noch unbekannter Dieb hat der Polizei zufolge ein Ölgemälde aus einer Ausstellung gestohlen. Tatort ist die „Braunschweigische Landessparkasse“ in der Böntalstraße in Holzminden.

veröffentlicht am 09.02.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 22:21 Uhr

270_008_4245218_bowe222_10.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Neben anderen Bildern war auch dieses Ölgemälde in der Besucherecke der Bank seit Mitte Dezember ausgestellt gewesen“, sagte Polizeisprecher Henning Stille gestern.

Obwohl der Verlust schon vor einigen Wochen bemerkt worden sei, sei die Polizei erst jetzt eingeschaltet worden, sagte Stille weiter.

Bei ihren Ermittlungen sind die Beamten jetzt ganz besonders auf die Hilfe der Bevölkerung angewiesen. „Wir gehen davon aus, dass das Ölgemälde inzwischen in einer Wohnung einen neuen Platz gefunden hat“, sagt Kriminaloberkommissar Ralf Schreck.

Es handelt sich bei der „Smoking Woman“ um ein „Öl auf Karton Gemälde“. Das Werk selbst schuf die Künstlerin Eva Traumann. Das Besondere an dem Werk ist, dass die blonden Strähnen und auch die Halskette der „Rauchenden Frau“ aus Blattgold gefertigt sind.

Das Gemälde selbst hat Traumann dann auf breite Holzleisten geklebt. Das Gemälde „Smoking Woman“ ist 18 mal 24 Zentimeter groß. Den Zeitwert des Gemäldes gibt die Polizei einer Schätzung zufolge mit rund 400 Euro an.

Die Polizei Holzminden bittet nun um Hinweise von möglichen Zeugen.

Wer also Hinweise auf den Dieb oder auf den Verbleib des Bildes geben kann, den bitten die Beamten, sich mit der Polizei in Holzminden unter der Telefonnummer 05531/9580 in Verbindung zu setzen.

Gestohlen: die „Smoking Woman“. Das Besondere an dem Werk ist, dass die Strähnen und die Halskette aus Blattgold gefertigt sind.

Foto: Polizei



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt