weather-image
12°
Krikli, Kirchmann, Höflich und Engel bilden die stabilste Abwehr der Oberliga

Die SG Hohnhorst-Haste auf Torjagd gegen das Schlusslicht MTV Eyendorf

Handball (hga). Das letzte Punktspiel vor dem Jahreswechsel sieht die SG Hohnhorst-Haste in eigener Halle gegen den Tabellenletzten MTV Eyendorf vor einer Pflichtaufgabe.

veröffentlicht am 14.12.2007 um 00:00 Uhr

Martin Engel (Mitte) gehört nicht nur zu den besten Abwehrspiele

Seit dem souveränen Auswärtssieg über die HF Springe ist die SG Tabellenführer. Diese Position bringt neben dem Stolz über erreichtes neue Erwartungen mit sich. So erwarten die Fans nicht zu Unrecht eine Galavorstellung ihrer Mannschaft. Die Gäste werden gegen eine Abwehr antreten, die zurzeit die stabilste in der Liga ist. Konstantin Krikli, Tim Kirchmann, Christian Höflich und Martin Engel bilden eine gut funktionierende Einheit, legen mit ihrem Verständnis untereinander und der nötigen Aggressivität und Beweglichkeit immer wieder die Grundlage für den mannschaftlichen Erfolg. Und das wird auch gegen den Tabellenletzten nötig sein, denn die Tabellenführung beruht auf dem besseren Torverhältnis gegenüber dem Zweiten HG Rosdorf-Grone. Gegen einen Gast wie dem Tabellenletzten kann es durchaus möglich sein, dass die zweite Garnitur nicht so viel Spielzeit bei einer möglicherweise deutlichen Führung bekommt, es gilt, das eigene Torverhältnis weiter zu verbessern. "Wenn wir es nicht zu leicht nehmen, sollte unser Torverhältnis deutlich besser werden", erklärt SG-Coach Marc Siegesmund.Die SG würde quasi die Klappe heben und hätte bei einem deutlichen Sieg eine Fliege geschlagen. Die zweite Fliege würde so ein Sieg die Fans betreffen, die in der Vergangenheit nicht gerade verwöhnt wurden. "Ich erwarte, dass meine Mannschaft ihren Fans ein schönes Weihnachtsgeschenk bereitet", unterstreicht Siegesmund die Wichtigkeit der Beziehung Fans und Mannschaft. Anwurf: Sonntag, 17.00 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt