weather-image
März-Truppe zu Gast beim Tabellendritten SC Langenhagen / TS Rusbend empfängt TuS Lindhorst II zum Derby

Die SG Bückeburg/Rusbend setzt auf das Tempospiel

Basketball (rh). In der Bezirksoberliga der Damen hat die SG Bückeburg/Rusbend am Sonnabend die Chance, sich mit einem Sieg in Langenhagen einen der gefährlichsten Mitbewerber um die Meisterschaft auf Distanz zu halten.

veröffentlicht am 10.01.2008 um 00:00 Uhr

Die Augen zum Korb gerichtet: Jelena Jurisic ist die beste Punkt

Bezirksoberliga Damen: SC Langenhagen - SG Bückeburg/Rusbend (Sa., 18 Uhr): Der Tabellenzweite reist zum Tabellendritten. Das ist schon mal ein Spitzenspiel. Doch die Situation ist noch prekärer dadurch, dass der SC Langenhagen zwar auf dem dritten Tabellenplatz hinter dem UBC Hannover und der SG Bückeburg/Rusbend rangiert, aber zwei Spiele weniger hat und noch ebenso verlustpunktfrei wie Spitzenreiter UBC Hannover ist. Eine Niederlage der SG würde der Mannschaft also erst einmal einen Vier-Punkte-Rückstand hinter den beiden Mitkonkurrenten einbringen. Das will die Mannschaft von Christian März unter allen Umständen vermeiden, auch weil man dem UBC kaum noch drei Niederlagen zutrauen mag. Mit einem Sieg hielte die Mannschaft noch alle Möglichkeiten offen. Der SC Langenhagen besitzt eine äußerst routinierte Mannschaft, die, ergänzt mit einigen jüngeren Spielerinnen, sich nicht so leicht aus der Ruhe bringen lässt. Die Chance der SG ist das Tempospiel. Da zeigte der SCL in den bisherigen Spielen eine gewisse Anfälligkeit. Lässt man die Mannschaft in Ruhe zu ihrem Aufbauspiel kommen, hat sie auch mit ihren großen Centerspielerinnen viele gute Optionen. Bezirksliga Herren: TS Rusbend - TuS Lindhorst II (Sa., 17 Uhr): Ein spannendes Spiel sollte es zwischen den beiden punktgleich auf dem dritten Tabellenplatz stehenden Mannschaften geben. Während die Turnerschaft, nach schwächerem Start, nun wieder mit ihrer Bestbesetzung im Verlaufe der Saison immer stärker wurde, leistete sich die TuS-Reserve im letzten Spiel vor der Weihnachtspause eine unerklärliche Schlappe gegen den TSV Stelingen. Ob die Mannschaft diese über den Jahreswechsel gut verdaut hat, muss sich nun zeigen. Wieder dabei, aber gleichzeitig auch in seinem letzten Spiel in der Reserve (danach nur noch für die Erste spielberechtigt), ist Andreas Herber, der gegen Stelingen doch sehr fehlte. Leichter Favorit ist also die TS Rusbend, nicht zuletzt auch wegen des Heimvorteils. Jugend-Landesliga: TSV Quakenbrück - TV Bergkrug (Sa., 14 Uhr): Sehr erfolgreich schnitt der TV Bergkrug bislang in der Landesliga ab. Hinter dem Oldenburger TB belegt die Mannschaft einen ausgezeichneten zweiten Tabellenplatz. Ein Sieg beim Tabellenvierten in der Artland-Arena würde diesen Platz festigen. Im Heimspiel in Helpsen lieferten sich beide Mannschaften einen spannenden Kampf, bei dem der TVB am Ende mit 73:68 die Nase knapp vorn hatte. Eine ähnlich gute Leistung müssten die TVB-Youngster am Samstag schon wieder abliefern, um in der Bundesligahalle der ArtlandDragons wieder eine Chance zu haben. Weitere Jugendspiele: U18 wbl.: SG Bückeburg/Rusbend - RV Hoya (So., 14.30 Uhr); U16 ml.: TuS Syke - TV Bergkrug (So., 16 Uhr), TuS Syke II - TuS Lindhorst (So., 14 Uhr); U16 wbl.: Post SV Stadthagen - RV Hoya (Sa., 15 Uhr); U14 wbl.: VfL Grasdorf - TuS Lindhorst (Fr., 17.30 Uhr), TK Hannover - TS Rusbend (Sa., 15 Uhr); U12 wbl.: TKHannover - TS Rusbend (So., 9 Uhr); U10: Heeßeler SV II - TuS Lindhorst (So., 14.45 Uhr).

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare