weather-image
22°

Die Sache mit den Eiern, der Farbe und dem Hasen

Ihr habt euch doch bestimmt auch schon einmal gefragt, warum es zu Ostern eigentlich immer bunt bemalte Hühnereier gibt. Und warum die dann auch noch ausgerechnet ein Hase in den Nestern versteckt haben soll, oder? Nun, das ist eine lange Geschichte, deren Entstehung schon viele Jahre zurückliegt.

veröffentlicht am 02.04.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.04.2009 um 19:30 Uhr

In der heutigen Zeit feiern Christen auf der ganzen Welt Ostern als das Fest der Auferstehung Jesu. Aber auch schon viel früher, als es das Christentum noch gar nicht gab, wurde bereits Ostern gefeiert. Damals war es das Fest des Frühlingsanfangs. Von den Christen wurden die beiden Feste schließlich zusammengelegt.

Aber warum nun die bunten Eier? Schon andere Kulturen, die Perser und Ägypter, färbten Eier zum Fest. Dieses Ritual stand als Symbol für die Fruchtbarkeit und die Erneuerung der Natur, die der Frühling mit seinen bunten Farben mit sich bringt. Die Christen haben die Ostereier also als Symbol für neues Leben und Fruchtbarkeit übernommen.

Ostereier stehen für neues Leben

Aber auch ein praktischer Nutzen, der die Ostereier zur Tradition machte, erklärt deren Farbigkeit. Früher mieteten arme Bauern, die kein eigenes Land hatten, Felder. Einen Teil dieser Miete zahlten sie mit Eiern. Da während der Fastenzeit, die dem Osterfest vorangeht, das Essen von Eiern verboten war, hatten die Bauern in dieser Zeit viele davon übrig. Diese wurden jedoch schlecht – und mit schlechten Eiern konnte man natürlich keine Miete mehr bezahlen. So kam eine Bäuerin auf die Idee, die Eier zu kochen, um sie so länger haltbar zu machen. Um nun die rohen von den gekochten unterscheiden zu können, färbte die Bäuerin die Eier beim Kochen ein. Zum Osterfest, nach dem Ende der Fastenzeit, durften dann endlich die hart gekochten bunten Eier gegessen werden.

Jetzt wisst ihr also schon mal, was es mit den bunten Eiern auf sich hat. Und was hat nun wieder der Hase bei diesem Fest zu suchen? Auch er ist ein uraltes Symbol. In ägyptischen Legenden gibt es viele Zusammenhänge zwischen den sehr fruchtbaren Hasen, die sich schnell vermehren, und dem neu erwachenden Frühling. Auf diese Weise hat sich der Eier bringende Hase in unser Osterfest geschlichen. dl

Zu Ostern werden die Eier bunt. Aber warum eigentlich?



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?