weather-image
18°
Ende Juli großes "Spectaculum" auf der Mausoleumswiese

Die Ritter kommen zurück

Bückeburg (jp). Ritterliche Großereignisse werfen ihre Schatten voraus. An den beiden letzten Juli-Wochenenden wird sich Bückeburg wieder in das Mekka aller Mittelalterfans verwandeln.

veröffentlicht am 22.05.2007 um 00:00 Uhr

Magische Momente auf der Mausoleumswiese: Die Feuershow des Feue

Am 21. und 22. Juli sowie am 28. und 29. Juli macht zum 12. Mal rund um das Mausoleum das Mittelalterlich Spectaculum Station. Ritter, Söldner, Bogenschützen, Knappen, Fürsten, Edelfrauen, Knechte, Mägde, Kelten, Hunnen, Mongolen, Handwerker, Händler, Musikanten, Narren, Gaukler, Artisten, Scholaren und viele weitere Darsteller in hochmittelalterlichen Gewandungen und Rüstungen werden die Besucher an vier Tagen in die Welt des 12. und 13. Jahrhunderts entführen. In der Arena südlich des Mausoleumswäldchens wird es mehrmals am Tag eine große Falken- und Pferdedressurshow geben. Bei den spektakulären Darbietungen mit zahlreichen Greifvögeln, Pferden und Wolfshunden gibt es ein Wiedersehen mit der Falknerei Horus aus Westensee, die zum letzten Mal 2002 auf dem Spectaculum zu erleben war. Wichtig: Im Gegensatz zu den früheren Ritterturnieren ist dieser Programmpunkt im Eintrittspreis enthalten. Mitüber 100 Ständen lockt in diesem Jahr der mittelalterliche Markt, auf dem Schmiedemeister, Wollspinner, Zäsilierer, Glasbläser, Drechsler, Steinmetze, Waffenschmiede, Korbmacher, Punzierer, Trinkhornmacher, Hornschnitzer, Buchbinder, Schreiber, Zinngießer, Filzer, Besenbinder und viele weitereHandwerker ihre Waren und Künste feilbieten. Im Heerlager der freien Ritter und wilden Horden kann am historischen Lagerleben von Rittersleut, Edelmannen und Waffenknechten teilgenommen werden. Spektakuläre Waffengänge werden die Kaskadeure und Stuntmen der Gruppen Nemanice und Fictum aufführen. Beim abendlichen Traumspektakel werden alle teilnehmenden Künstler gemeinsam auf der Bühne zu erleben sein, darunter der fünffache Fakir-Weltmeister Harald Thran vom Duo Rafftan, der Kraftkünstler Bagatelli, der Narrenkai, der Gaukler Alf und der Alchemist Kelvin. Für die spektakulären nächtlichen Pyroshows tritt das Feuertheater Spiral Fire in Aktion. Auch beim Musikprogramm wurde kräftig draufgesattelt: Bereits fest verpflichtet wurden die Mittelalterbands Cradem Aventure, Faun, Raynecke, Wolfenmond, Duivelspack, Saltatio Mortis und Cultus Ferox. Wie schon im Vorjahr werden die beiden Sonnabende als Festivaltage konzipiert. Die Sonntage sind Familientage mit familienfreundlichen Eintrittspreisen. Internet unter: "www.spectaculum.de".



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare