weather-image
23°

Schaustellersprecher Usmar Carles: In kleinen Städten kalkulierbarer als auf der grünen Wiese

"Die Rintelner Messe hat mich nie enttäuscht"

Rinteln (wm). Für Jürgen Pleitner war es die letzte Frühjahrsmesse, die er in seiner Funktion als Marktmeister organisiert hat, im nächsten Jahr will er in den Ruhestand gehen. Für die Messe - wie die Organisation der vielen anderen Veranstaltungen - sieht Pleitner kein Problem: Seit über zehn Jahren sei Daniel Jakschik mit im Geschäft und bestens eingearbeitet. Außerdem, so war beim Messerundgang der Prominenz gestern Abend zu hören, denkt man in der Verwaltung darüber nach, eine Veranstaltungskauffrau als weitere Fachkraft einzustellen.

veröffentlicht am 03.05.2008 um 00:00 Uhr

Rund geht's: Astrid Teigeler-Tegtmeier (v.r.), die als Vorsitzen

Auch Schaustellersprecher Usmar Carles denkt so langsam an den Ruhestand - 65 Jahre sei er gerade alt geworden, verriet er bei der Messeeröffnung, und seit 35 Jahren in Rinteln dabei und die Stadt habe ihn "nie enttäuscht". Kleine Städte wie Rinteln mit einer Messe in der Innenstadt seien ohnehin eine sichere Bank für Schausteller, die Standgelder niedrig, die Standkosten der Fahrgeschäfte überschaubar, anders als auf der grünen Wiese: "Wer mit einem Dreifachlooping dort nur 100 Euro Tageskasse macht, hat ein Problem." Der Start im neuen Jahr sei für alle Schausteller ohnehin schwierig gewesen: "Ostern war viel zu früh, dann das schlechte Wetter", erinnerte Carles. Im Messegeschäft, bilanzierte Jürgen Pleitner, gebe es ohnehin keine kontinuierliche Entwicklung, sondern auf die Jahre gesehen nur ein Auf und Ab wie in einer Berg- und-Tal-Bahn. Pünktlich zur Messeeröffnung setzte ein Regenschauer ein, so war die Schar der Prominenten beim Rundgang überschaubar. Klaus Wißmann ließ sich mit Kollegen aus dem Rat in der Raupe einnebeln, Altbürgermeister Friedrich-Wilhelm Hoppe zog eine gemütliche Runde in der Montgolfiere vor. Jochen Siekmann schwärmte im wirbelnden Twister von früheren Zeiten, "da haben wir in dem Fahrgeschäft noch Handstand gemacht" - und ein ungenannt sein wollender Messegast murmelte, er fühle sich da eher "wie ein Streichholz in der Klospülung"...



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?