weather-image
30°
Kabarettist Jürgen Becker am 15. Mai mit „Ja, was glauben Sie denn“ im WBZ Hameln

Die Religion auf dem Kuchenblech serviert

Hameln (jlg). Religion und Humor gehören untrennbar zusammen, huldigen sie doch demselben Gedanken: Die Dinge anders zu sehen, als es die vordergründige Vernunft nahe legt.

veröffentlicht am 04.03.2010 um 17:02 Uhr

Die Torte gehört auf den Kaffeetisch, doch zur frohen Botschaft wird sie erst im Gesicht des Patenonkels. Genau dort definiert sie den Unterschied zwischen Mensch und Tier – der Mensch ist das Wesen, das lachen kann. „Der Glaube ist ein Ärgernis für die Vernunft“, bemerkte schon Apostel Paulus. So hat die Kirche seit 2000 Jahren dasselbe Problem: Sie muss etwas verkaufen, was noch nie jemand gesehen hat. Da kommen sie mit Vernunft nicht weit, da brauchen sie Fantasie!

Lange Rede, kurzer Sinn: Kabarettist Jürgen Becker wird am Samstag, 15. Mai, ab 20 Uhr im Weserbergland-Zentrum Hameln noch ganz andere Dinge von sich geben, von denen seine Zuhörer nicht mal geahnt hätten, dass es sie gibt.

In seinem Programm „Ja, was glauben Sie denn?“ – einer durch und durch kabarettistischen Götterspeise – geht es nämlich auch noch um die moderne multireligiöse Gesellschaft, die leider nicht nur humorlos, sondern schließ- und endlich auch gefährlich ist. Jürgen Becker sagt, warum das so ist, und serviert ein bestechendes Plädoyer für einen schillernden Polytheismus: Religion als Kuchenblech der Fantasie. Häh?

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare