weather-image
×

Ockenser Carneval-Verein feiert nach zwei Prunksitzungen auch noch mit rund 100 Kindern

Die Narren begeistern die Kinder in Wallensen

Wallensen/Ockensen (gök). Den Narren des Ockenser Carneval-Vereins waren die beiden Prunksitzungen der vorherigen Abende anzusehen. Beim Kinderkarneval des OCV standen vom Elferrat mit Hans-Jürgen Dreier, Petra Winkelhake und dem Sitzungspräsidenten Jürgen Spörhase nur drei Mitglieder zur Verfügung.

veröffentlicht am 16.02.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 23:41 Uhr

Doch wie in den Vorjahren auch bot Spörhase den über 100 Kindern im Saal des Ratskellers Wallensen an, den Elferrat entsprechend aufzufüllen und „auch mal auf der Bühne Platz zu nehmen“.

Pünktlich um 15.11 Uhr startete Spörhase mit seiner Enkelin Joline seinen letzten Kinderkarneval, da er ja bekanntlich im November in der Jahreshauptversammlung seinen Rücktritt vollziehen will und nicht mehr antritt, um jüngeren Mitgliedern Platz zu machen.

Die Garde führte den verbliebenen Rest vom Elferrat zur Bühne. Dort starteten die Ringelwürmer das Programm mit einem ausdrucksvollen Tanz, mit dem die jungen Tänzerinnen gleich Stimmung in den Saal brachten, der bis auf den letzten Platz mit zahlreichen Mamas, Papas, Geschwisterchen, Omas, Opas, Onkel und Tanten besetzt war. Danach sorgten dann die Garde und die Pfefferkörner für Stimmung im Saal.

Liam kam als Indianer.

Durch das Programm führte beim Kinderkarneval wie gewohnt Jutta Bindewald-Kunze. Zusammen mit Musiker Oliver Kent und DJ Clemens brachte sie die Kinder zum Jubeln. Dabei durften vor allem die Klassiker Schnappi, das Fliegerlied, das Rote Pferd oder als besonderer Hit das Bobfahrerlied nicht fehlen. So hatten die Kinder schnell die Bühne erobert und gaben sie auch nicht mehr her. Mit dem Ende des Kinderkarnevals können sich die Narren jetzt von den Strapazen der fünften Jahreszeit erholen und sich Gedanken über das nächste Motto machen, das traditionell bei der Jahreshauptversammlung im November bekanntgegeben wird.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt