weather-image
13°
Stadthäger Lehrer und Buchhändler über Astrid Lindgren

"Die meint, was sie schreibt" - und wäre heute 100 Jahre jung

Stadthagen (kcg). Ob Michel, Pippi oder Kalle Blomquist: Die Bücher von Astrid Lindgren bezaubern Kinder wie Erwachsene gleichermaßen und haben nach wie vor nichts von ihrer Popularität eingebüßt. Heute vor 100 Jahren wurde die weltberühmte Autorin im Schwedischen Vimmerby geboren. Unsere Reporterin hat sich in Stadthäger Kindergärten, Grundschulen und Buchhandlungen umgehört, welche Rolle Lindgren-Bücher heute spielen.

veröffentlicht am 14.11.2007 um 00:00 Uhr

Nina-Celine Schmidt (8) und Saskia Michelle Klar (10) tauchen ei

Susanne Buhr, Lehrerin an der Grundschule am Stadtturm, erklärt sich den Erfolg von Lindgrens Werken durch die Authentizität, die die Schriftstellerin in ihren Erzählungen versprüht. "Die meint, was sie schreibt und ist mit den Kindern auf Augenhöhe. In den Geschichten über Michel oder die Kinder aus Bullerbü verarbeitet Lindgren die eigene glückliche Kindheit," sagt Buhr. So seien es gerade existenzielle Kindheitserfahrungen wie Laufen, Toben und Streiche aushecken, von denen Kinder sich noch heute angesprochen fühlen. Kein moralischer Fingerzeig, sondern wertvolle Ideale wie Freundschaft und Zusammengehörigkeitsgefühl machen die Popularität von Lindgrens Helden für Renate Neumann aus. "In der Weihnachtszeit lese ich mit den Kindern jedes Jahr das Bilderbuch ,Lotta kann fast alles', da den Kindern darin deutlich gemacht wird, was sie alles bewirken können", begeistert sich die Leiterin des Kindergartens "Herminenstift". Lindgren nehme Kinder ernst, was über Zeit und fremde Kulturen hinweg wirken würde. Auch Jürgen Kerkmann von der Buchhandlung Schmidt betont den zeitlosen Charakter der Kinderliteratur. "Astrid Lindgren verstand es, wie keine andere Autorin, Kinder phantasievoll und anschaulich in ihren Bann zu ziehen. Humor, Spannung und ein bisschen heile Welt machen den Wert der Bücher aus." So seien gerade die Abenteuer von Pippi Langstrumpf allzeit aktuelle Kassenschlager. Hinweis: Anlässlich des 100. Geburtstags von Astrid Lindgren lädt der "Lesefuchs-Club" für heute, 14. November, in die Stadtbücherei, Obernstraße 44, ein. Um 15 Uhr können Kinder ab vier Jahren Geschichten von und über die Schriftstellerin hören und im Anschluss ein Pippi-Langstrumpf-Lesezeichen basteln.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare