weather-image
10°
×

Kontakt der Schützen vom Kreisverband Holzminden steht im Vordergrund

Die Majestäten unter sich

Bodenwerder. Einmal im Jahr legen die ehemaligen Kreisköniginnen und Kreiskönige die ledernen Schürzen der Allersheimer Braueleven an. Bereits zum 30. Mal fand das Schießen der ehemaligen und amtierenden Kreiskönige sowie des Präsidiums des Kreisschützenverbandes Holzminden statt.

veröffentlicht am 22.10.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 16:05 Uhr

In diesem Jahr war der Schützenverein Bodenwerder, der Heimatverein der amtierenden Kreiskönigin, Katharina Hörling, Ausrichter der mit rund 50 Schützinnen und Schützen gut besuchten Veranstaltung. Im Vordergrund dieses traditionellen Schießens steht laut Präsident Holger Pramann aber nicht nur der Ehrgeiz, einen der 12 Pokale zu erwerben, sondern, dass man sich nach dem Jahr seiner Regentschaft nicht aus den Augen verliert, alte Freundschaften und Bekanntschaften pflegt und auch neue schließt. „Ihr seid es, die mit Eurem Erscheinen diese Tradition bewahren“, meinte Pramann, der sich auch noch bei der Heimatbrauerei Allersheim für die enge Verbindung und gute Unterstützung bedankte. Dies werde sich auch wieder am Ende des Monats zeigen, wenn die amtierenden Kreiskönige im Schützenkeller der Brauerei Allersheim verabschiedet werden. Beim Wettkampf der Kreisköniginnen gewann Manuela Meyer aus Lenne vor der amtierenden Kreiskönigin Katharina Hörling und Sylke Henze (beide aus Bodenwerder). Bernd Schwarzer vom Schützenverein Heinrichshagen konnte den Kreiskönigs-Pokal mit nach Hause nehmen. Den zweiten Platz sicherte sich Frank Glöggler vom SV Bodenwerder, Platz drei ging an Wilhelm Klingenberg aus Heyen. Der Präsidiumspokal ging an die Geschäftsführerin des KSV, Lina Hampel. KSV-Präsident Holger Pramann zeigte, dass er immer noch eine gute „10“ schießen kann – er erlangte den zweiten Platz, während sich der stellvertretende Kreisjugendleiter Michael Feist mit Platz drei zufriedengeben musste. Mit Teiler 36,34 – dem besten Teiler des Tages – kann Martina Pramann nun den Pokal der Gäste mit ihrem Namen gravieren. Michael Meyer und Friedel Lages sicherten sich die Plätze zwei und drei.bor

Die Schützenköniginnen und Schützenkönige des Kreises Holzminden gut gelaunt nach dem Pokalwettkampf.

bor



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige