weather-image
33°

VfL Stadthagen bei der HSG Langenhagen

"Die kräftigen HSG-Akteure auseinander spielen!"

Handball (mic). Nach dem unerwarteten 33:32-Heimtriumphüber die Oberliga-Reserve des TSV Barsinghausen reisen die Handballer des VfL Stadthagen mit breiter Brust zum heimstarken Tabellendritten HSG Langenhagen.

veröffentlicht am 06.12.2008 um 00:00 Uhr

"Sicherlich sind wir kein Favorit! Trotzdem werden wir die Punkte nicht kampflos abliefern. Mit unseren Abwehrvarianten wollen wir den Gegnerärgern und vor große Probleme stellen", sagt VfL-Trainer Werner Eyßer. Doch die Langenhäger Crew trumpfte zuletzt beim Tabellenzweiten HSG Schaumburg Nord mit einer großartigen Leistung auf und besiegte den Meisterschaftsfavoriten mit einem beeindruckenden 22:21-Erfolg. In Langenhagen herrschte Hochstimmung! HSG-Trainer Michael Evers trat auf die Euphoriebremse. "Wir haben bereits zu viele Punkte im Aufstiegskampf liegen lassen", betont der ehemaliger Schaumburger Coach, "unser Ziel ist der dritte Tabellenplatz und dafür müssen wir vor allem unsere Heimspiele sicher gewinnen!" Demnach treffen die Stadthäger auf einen hoch motivierten Gegner. "Wir müssen die kompakte 6:0-Abwehr mit den großen, kräftigen HSG-Akteuren auseinander spielen! Barsinghausen hat das auch geschafft und gewonnen", so Eyßer. Zudem kann der VfL in Bestbesetzung auflaufen. Anwurf: Sonnabend, 18 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?