weather-image
10°
Peter Orloff und sein Chor in der Wandelhalle

Die Kosaken kommen

Bad Nenndorf. Einer der berühmtesten Chöre der Welt ist kommenden Monat in Bad Nenndorf zu Gast. Peter Orloff und die Schwarzmeerkosaken treten am Sonntag, 17. Juni, um 15.30 Uhr in der Wandelhalle auf.

veröffentlicht am 01.06.2007 um 00:00 Uhr

Peter Orloff und die Schwarzmeerkosaken sind am Sonntag, 17. Jun

Weltrekorde gibt es nicht nur im Sport, sondern auch in der Musik. Peter Orloff hält so einen. Er hat einst mit 14 Jahren als jüngster Sänger aller Kosakenchöre in diesem Ensemble seine legendäre Karriere begründet. Das ist lange her. Inzwischen hat Orloff mit 17 Goldenen Schallplatten, zwei in Platin und eine Diamantene noch einmal Musikgeschichte geschrieben. Weltweit hat er 50 Millionen Tonträger verkauft, berichtet seine Agentur voller Stolz. Heute ist er der Atamann und musikalische Leiter der Schwarzmeerkosaken. "Aus leisen, kaum hörbaren Tönen schwebt plötzlich ein mächtiger raumfüllender Klang auf", beschrieben Kritiker das Konzert. "Ein Chor, der singend betet und betend singt." Dies insbesondere im ersten Teil des Programm, in dem die Sänger viele Auszüge aus der russischen Liturgie bieten. Im zweiten Teil des etwa zweistündigen Auftritts präsentiert der Chor einen musikalischen Streifzug durch die Weite der russischen Steppe mit Titeln wie "Eintönig klingt das Glöckchen", "Ich bete an die Macht der Liebe", "Suliko", aber auch "Stenka Rasin" oder das "Ave Maria". Bei einer gemeinsamen Fernsehsendung mit Helmut Lotti hörte dieser die Schwarzmeerkosaken und war so begeistert, dass er das Ensemble mit ins Studio nahm, um dort zusammen mit den Sängern um Peter Orloff seine CD aufzunehmen. Der Titel lautete passend "From Russia with love". Karten für das Konzert mit Peter Orloff und seinem Chor gibt es im Vorverkauf in der Wandelhalle für 18,50 Euro oder an der Tageskasse für 19,80 Euro.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt