weather-image
Golfclub: Neues Gastronomiekonzept zum 15. März

Die Hemmschwelle senken

Obernkirchen (rnk). Wenn Angela und Volker Gräfe am 15. März offiziell die Gastronomie im Golfclub Schaumburg übernehmen, dann soll ein neues gastronomisches Konzept dafür sorgen, dass der Golfclub künftig auch für Nichtmitglieder eine attraktive lukullische Anlaufstelle wird.

veröffentlicht am 21.02.2007 um 00:00 Uhr

Angela und Volker Gräfe wollen am 15. März mit einem neuen gastr

Gräfe und seine Ehefrau sind alte Hasen im Gastronomiebereich. 28 Jahre, so erzählt Volker Gräfe, haben sie als Selbstständige in der Großgastronomie gearbeitet, in Berlin zwei Biergärten geleitet und in der Clubrestauration viele Erfahrungen gesammelt. Dass sie jetzt die Gastronomie im Golfclub übernehmen, war eigentlich gar nicht geplant. Vor zwei Jahren sind die beiden Mindener zunächst nur als Golfer dem Club beigetreten. Als das Ehepaar, das in den letzten zwei Jahrzehnten auf Angestelltenbasis die Gastronomie geführt hat, bekannt gab, dass es sich langsam aber sicher in den verdienten Ruhestand verabschieden möchte, griffen die Gräfes zu: "Wir machen das." Sie werden die Gastronomie in Eigenregie führen, zusammen mit einer Köchin und dem Ehepaar, das als gute Geister des Golfclubs mit Rat und Tat zur Seite stehen wird. Dass sich das Ehepaar Gräfe viel vorgenommen hat, zeigt sich schon beim Blick in die Küche: Dort wurde jetzt eine hochprofessionelle Industrieküche eingebaut. Denn die beiden wollen auch neue Gastschichten erschließen: Spaziergänger oder Einwohner der Bergstadt und der Umgebung, die einfach gut essen möchten. Auf der Speisekarte wird die gutbürgerliche deutsche Küche dominieren, aber auch italienische Antipasti sind beiden kein Buch mit sieben Siegeln. Kurzum: Qualitativ hochwertiges Essen zu kleinen Preisen auf einer wöchentlich wechselnden Speisekarte soll auch für Nichtmitglieder so attraktiv werden, dass die durchaus vorhandene Hemmschwelle, den Golfclub zu besuchen, deutlich gesenkt wird. Und weil auch der Golfer das Gefühl bekommen soll, im Club ein zweites Zuhause zu finden, in dem er jederzeit zwischenden Runden eine kleine Mahlzeit erhalten kann, wird die Öffnungszeit der Gastronomie stark erweitert: Dienstag bis Sonntag wird von 11 bis 22 Uhr geöffnet sein. Zudem besteht die Möglichkeit, die sanierten Clubräume auch für andere Feierlichkeiten wie etwa die Konfirmation zu buchen. Allerdings nur, so schränken beide ein, wenn nicht gerade ein Golfturnier stattfindet. Denn der Sport, erklären beide, der habe im Golfclub Schaumburg immer Vorrang. "Es ist auf jeden Fall eine sehr reizvolle Aufgabe", freut sich Volker Gräfe.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt