weather-image
26°
Herminenhof-Leitung muss sichäußern

Die Heimaufsicht wusste von Pflegemängeln

Bückeburg (rc). Die Heimaufsicht des Landkreises Schaumburg hat nach den gestern von unserer Zeitung aufgedeckten Missständen im "Herminenhof" die Betreiber aufgefordert, kurzfristig eine Stellungnahme abzugeben. Innerhalb von acht bis zehn Tagen solle sich Casa Reha äußern, sagte der Sprecher des Landkreises, Klaus Heimann, auf Anfrage unserer Zeitung.

veröffentlicht am 12.06.2008 um 00:00 Uhr

Wie Heimann weiter sagte, seien sowohl der Heimaufsicht als auch dem Medizinischen Dienst der Krankenkassen bei ihren letzten Kontrollen Pflegemängel aufgefallen. Der Betreiber sei aufgefordert worden, diese Mängel abzustellen. "Aber so massiv, wie in der Vollversammlung geäußert, sind die Mängel bisher nicht aufgetreten. Das war neu für uns." Der Landkreis werde den Vorwürfen umgehend nachgehen und insbesondere Überprüfungen im Personalbereich vornehmen. Dem Landkreis sei bekannt, dass Casa Reha über Stellenanzeigen neue Mitarbeiter suche. Dass die Pflege im "Herminenhof" über Angestellte von Zeitarbeitsfirmen gewährleistet werde, sei der Heimaufsicht bisherso nicht bekannt gewesen. Wie Heimann sagte, sei die Heimaufsicht regelmäßig vor Ort gewesen und habe kontrolliert, das letzte Mal am 27. Mai. Anfang Mai sei der Medizinische Dienst Hannover das letzte Mal in der Einrichtung gewesen. Beiden seien bei diesen Kontrollen Pflegemängel aufgefallen, die abgestellt werden sollten. An Spekulationenüber mögliche rechtliche Konsequenzen wollte sich der Landkreis-Sprecher nicht beteiligen. Der Gesetzeskatalog sieht aber Konsequenzen vor, die bis zur Schließung des Heimes reichen können. Der Landkreis-Sprecher versprach jedenfalls, dass die Heimaufsicht am Ball bleiben wird: "Wir werden weiter nachfassen nach dieser Berichterstattung." Nach Informationen unserer Zeitung sollen "Herminenhof"-Bewohner und ihre Angehörigen "immer wieder" auch Beschwerdebriefe an die Heimaufsicht geschrieben haben. "Ein ganzes dickes Bündel." Die Aufgabe der Heimaufsicht liegt in Niedersachsen in der Verantwortung der Landkreise. Die Heimaufsicht kontrolliert, ob in vollstationären Einrichtungen wie Alten- oder Pflegeheimen das Heimgesetz eingehalten wird.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare