weather-image
×

Lob der Bürgermeisterin Ursula Wehrmann: DLRG sorgt neben THW und Feuerwehr für sichere Freizeit an der Weser

Die Hälfte aller Mitglieder im DLRG sind Jugendliche

Hameln (gro). Es sei beruhigend zu wissen, dass die Stadt Hameln bei einem eventuellen Unglück auf der Weser dank der Einsatzbereitschaft der Feuerwehr, des THW und der DLRG gut aufgestellt sei, so Bürgermeisterin Ursula Wehrmann in der Jahreshauptversammlung der DLRG-Ortsgruppe Hameln. Letztere lobte sie: „Sie waren und sind immer da, wenn sie gebraucht werden. Sie haben Verantwortung übernommen und ermöglichen uns durch Ihren ehrenamtlichen Einsatz eine sichere Freizeit im, am und auf dem Wasser.“ Unverzichtbare Arbeit leiste die DLRG bei der Erste-Hilfe-Ausbildung, im Katastrophenschutz, aber auch bei der professionellen Ausbildung von Rettungsschwimmern. Den Befürchtungen der DLRG, dass in Hameln eventuell ein Spaßbad ohne „normales“ Schwimmbecken gebaut werde, was eine Schwimm- und Rettungsausbildung dann nach Aussage der DLRG verhindern würde, entgegnete Wehrmann: „Wir werden alles tun, damit auch weiterhin Schul- und Vereinssport betrieben werden können. Das steht für uns im Vordergrund, und dafür werden wir uns einsetzen.“

veröffentlicht am 23.02.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 22:41 Uhr

Der Vorsitzende Norbert Meyer dankte allen 668 Mitgliedern, darunter 337 Jugendlichen unter 18 Jahren, für ihre Mitarbeit im Interesse der DLRG. Traurig stimme ihn allerdings, „dass wir den Kampf um die bereits zugesagte Zuwendung des Kreissportbundes in Höhe von 3000 Euro für die Renovierung und Modernisierung unseres Jugend- und Schulungsheimes verloren haben. Dies hat unseren Haushalt getroffen“. Die technischen Leiter Christoph Thiel und Peter Breitkopf berichteten über die Abnahme von 22 Jugendschwimmabzeichen in Bronze, 21 in Silber und 22 in Gold im Jahr 2011. Das Rettungsschwimmabzeichen in Bronze wurde an zwölf, in Silber an 32 und einmal in Gold vergeben. Über 1400 Wachstunden leisteten die aktiven Mitglieder an der Weser ab, 400 außerhalb des Wachgebietes. Einen kurzen Einblick in ihre Arbeit und Aktivitäten stellte auch die DLRG-Jugend vor. Fazit: Sie ist mit viel Leistung und Teamgeist dabei.

Unter Applaus wurden Lukas Hampel für zehn Jahre Mitgliedschaft, Kristin Löschner für 25 Jahre und Erwin Krensel für 40 Jahre Mitgliedschaft in der DLRG-Ortsgruppe Hameln geehrt. Das Verdienstabzeichen der DLRG in Bronze erhielten Julia Feldmann, Vanessa Grote, Bernd Meyer und Michael Brüggemann. Der ehemalige Vorsitzende Achim Zahl wurde mit einem Blumenstrauß anlässlich seines 70. Geburtstages überrascht.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt