weather-image
26°
Gemeinderat Buchholz im Zwiespalt zwischen einheitlichem Design und guter Lesbarkeit

Die Gestaltung der Schilder wirft Fragen auf

Buchholz (tw). Vor die Frage gestellt, wie die fünf Hinweisschilder der neuen Uhren-Kombination auf dem Vorplatz des Dorfgem einschaftshauses gestaltet werden sollen, hat der Rat Buchholz die Antwort - noch - nicht gefunden.

veröffentlicht am 05.06.2008 um 00:00 Uhr

0000489156.jpg

Wie berichtet, sollen zwischen den Streben der Uhrenkombi fünf Schilder angebracht werden, die auf die fünf im Dorfgemeinschaftshaus ansässigen Einrichtungen Gemeinde Buchholz, Dorfgemeinschaftshaus, Kegelbahn, Hit-Reisecenter und Massage Chadwick hinweisen. Den Politikern liegt ein Angebot der Firma "Wezet"-Beschriftungen mit Sitz in Markgröningen-Unterriexingen vor, welche die Beschriftungssoftware "Plotbox" vertreibt. Der Beschlussvorschlag von Bürgermeister Hartmut Krause (WiB) sah ursprünglich vor, sich für Wezet respektive Plotbox zu entscheiden. Doch ganz so einfach war das am Ende doch nicht. Zu den Fragen,über die noch Uneinigkeit herrscht, gehört folgendes: Sollen für die Schriftzüge - farbige - Folienaufkleber verwendet oder sollen sie direkt auf den Edelstahl aufgebracht werden? Sollen die Namen der beworbenen Einrichtungen in Farbe und Schrifttyp einheitlich gestaltet werden - oder darf es auch bunt sein? Klar ist einstweilen nur soviel: Der Buchholzer Rat will ein Maximum an Lesbarkeit. Und das heißt: Die Schilder müssen auch noch aus einem fahrenden Auto heraus gut lesbar sein. Daher wollen die Bürgervertreter jetzt noch einmal den Rat einer anderen Fachfirma einholen - und zwar von Riwi-Beschriftungen mit Sitz in Bückeburg.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare