weather-image
30°
Bündnis 90-Grüne zufrieden in die Wahlperiode gestartet / Bürgersolaranlage begrüßt

Die Fahrradprojekte zügig voranbringen

Bückeburg. Bündnis90/Die Grünen begrüßen die weitgehende Übereinstimmung der Fraktionen bei der Verabschiedung des Haushaltsplans. Das hat der stellvertretende Fraktionschef Bernd Schierhorn in einer Pressemitteilung erklärt. Grüne Anliegen wie zum Beispiel die Förderung des Fahrradverkehrs und eine mobile Geschwindigkeitsmessanlage sowie über die ersten Vorschläge hinausgehende Finanzmittel im Umweltbereich seien berücksichtigt worden.

veröffentlicht am 14.02.2007 um 00:00 Uhr

Ein Wermutstropfen liege sicher in der Höhe der veranschlagten Mittel für die Förderung des Radverkehrs, soweit nicht der Radwegebau betroffen sei. "5000 Euro als Startkapital für Planungen und Werbemittel für das angestrebte Ziel fahrradfreundliche Stadt entsprechen nicht unseren Erwartungen, aber sind ein zarter Anfang," so Schierhorn. Zufrieden sein könne man aber, wenn die Fahrradwege beziehungsweise -markierungen entlang der Scheier Straße 2007 endlich angelegt würden. Auch die Planungen für den Radweg entlang der Georgstraße müssten zügig angegangen werden. Hoch erfreut sind Fraktion und Stadtverbandüber das Projekt "Bürgersolaranlage". Dieses Projekt hatte einen zentralen Platz im lokalen Wahlprogramm der Bückeburger Grünen eingenommen. Aufgrund der hohen Resonanz bei Bürgern und Bürgerinnen sei vorstellbar, weitere solcher Anlagen in der Kernstadt und den Ortsteilen einzurichten.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare