weather-image
24°
×

Die Fahne zum 75. Mal getragen

Bückeburg (wop). Ein nicht alltägliches Jubiläum ging unlängst beim feierlichen Gelöbnis in Minden unter.

veröffentlicht am 27.05.2008 um 00:00 Uhr

Gemeinsam mit 100 Pionieren waren 168 Heeresflieger auf dem Wasserübungsplatz angetreten, um in die Pflicht genommen zu werden. Mit dabei, und zwar zum 75. Mal, der Fahnenträger der Waffenschule, Stabsfeldwebel ManfredKnauf. Im Laufe der vergangenen zwanzig Jahre vertrat der Lehrgruppenfeldwebel die Heeresflieger bei den verschiedensten Feierlichkeiten, Kommandoübergaben und Appellen. Dafür musste er bis nach LeLuc in Südfrankreich reisen, wo er beim Deutsch-französischen Tiger-Ausbildungszentrum gefragt war. An der Feier in Minden nahmen als Gäste die Bundestagsabgeordneten Ibrügger und Kampeter, Abordnungen der Mindener und Bückeburger Bürgerbataillone sowie die Bürgermeister aus Bückeburg, Obernkirchen und Stadthagen teil. Bei sommerlichem Wetter und musikalischer Gestaltung durch das Heeresmusikkorps 1 bot die Bundeswehr vor der Kulisse des Wiehengebirges und des Porta-Denkmals eine eindrucksvolle Zeremonie.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige