weather-image
19°

Sammlung gestartet / Erste Aktion beim Fleckenfest in Coppenbrügge / Jetzt soll Lokaltermin mit der Forstverwaltung abgewartet werden

Die ersten 400 Unterschriften für die Rettung der Wanderwege im Ith

Coppenbrügge (sto). Die von der Projektgruppe „Sagen und Götter – natürlich erleben“ angekündigte Unterschriftenaktion gegen eine dauerhafte Sperrung des Wanderweges „Friedas Ruh-Teufelsküche/Fahnenstein-Adam und Eva“ durch die Forstverwaltung hat begonnen. Die erste große Aktion wurde am Rande des Fleckenfestes durchgeführt. „Wir haben dort 400 Unterschriften gesammelt“, betont Wolfgang Schnurbusch, Sprecher der Gruppe.

veröffentlicht am 06.09.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 07.09.2009 um 11:01 Uhr

Am Rande des Fleckenfestes sammeln Wolfgang Schnurbusch und Almu


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt