weather-image
17°
"On Ice": Nach Fehlstart glänzendes Auftaktwochenende / "Bitte baut die Bahn 2009/2010 noch größer"

Die Eiswirte haben alle Schaufeln voll zu tun

Bückeburg (jp). Mit einem Tag Verspätung hat der winterliche Eiszauber auf dem Marktplatz am Wochenende einen Auftakt nach Maß hingelegt. Angesichts bester, frostiger Wetterbedingungen stürmten Groß und Klein die Eisbahn, die als Entschädigung für ihren Fehlstart am Tag zuvor (wir berichteten) bis nachmittags keinen Eintritt verlangte. Zum Gelingen beigetragen hatte der Wintereinbruch in der Nacht zuvor: Frost und Kälte sorgten dafür, dass die Eisschicht am Sonnabend sicher die erforderliche Dicke erreicht hatte.

veröffentlicht am 24.11.2008 um 00:00 Uhr

0000506717.jpg

"Ein echter Traumstart" urteilte Eiswirt Harald Strüwe, und das, obwohl er und seine Helfer Sonnabendvormittag alle Schaufeln voll zu tun hatten, um die großen Mengen des Nachts gefallenen Schnees von der Eisbahn zu schippen. Dem vielen Schnee musste auch die Qualität der Eisoberfläche ihren Tribut zollen: "Das Eis ist etwas uneben", so Merle Urbschat (11) aus Bückeburg, die es sich dennoch nicht nehmen ließ, die Happy Hour zur Eröffnung ausgiebig zu nutzen. Ansonsten haben die vielen kleinen und großen Kufenfans an "Bückeburg on ice" anno 2008 nichts auszusetzen: "Die Eisbahn ist einfach cool" befindet Marei Fink (11) und unterstreicht ihren Enthusiasmus mit der Ankündigung: "Ab jetzt nehme ich die Schlittschuhe schon mit in die Schule." Und Carina Coscia bittet: "Wir möchten schneller fahren, also baut die Eisbahn bitte nächstes Jahr noch größer." Bewährt hat sich auch das Konzept einer Budenzeile an der Ostseite, die dem gesamten Ensemble aus historischem Marktplatz, Eisbahn, Buden und Tannenbäumen das Ambiente eines kleinen Weihnachtsmarktes verleiht. Viele Eltern der jungen Eisflitzer sowie weitere Zaungäste wärmten sich hier im Angesicht von Eis und Schnee mit dazu passenden heißen winterlichen Getränken auf. Zwar habe es im Vorfeld auch Stimmen für ein komplettes Gastronomiezelt gegeben, so Harald Strüwe, aber: "Wir sehen ja, wie gut dieses Konzept angenommen wird." Auch auf der Eisstockschießbahn wurden am Wochenende bereits kräftig die Kegel geschwungen. Die Stadtmeisterschaft im Eisstockschießen, zu der in diesem Jahr 79 Mannschaften antreten, startet am heutigen Montag um 18 Uhr. "Bückeburg on ice" hat noch bis einschließlich 4. Januar 2009 täglich von 10 Uhr bis 22 Uhr geöffnet. Für Anfragen nach Gruppen- oder Weihnachtsfeiern auf der Bahn stehen Hofapotheke, Tel. (0 57 22) 90 97 61 und Ratskeller, Te. (0 57 22) 40 96 zur Verfügung.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare