weather-image
5:1-Erfolg für Aufsteiger TSV Bückeberge

Die Eintracht dreht nach der Pause mächtig auf

Jugendfußball (gk). In der A-Junioren-Bezirksliga sicherte sich der TSV Eintracht Bückeberge durch eine Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte beim 5:1-Sieg über die JSG Liebenau wertvolle Zähler.

veröffentlicht am 23.10.2007 um 00:00 Uhr

A-Junioren-Bezirksliga: TSV Eintracht Bückeberge - JSG Liebenau 5:1. Beide Seiten tasteten sich in den ersten zehn Minuten ab. Dann zeigten sich die Liebenauer, die durch verschiedene Umstände nur zehn Spieler vom Anpfiff an auf dem Platz hatten, etwas stärker als der Neuling, ohne jedoch zu klaren Chancen zu kommen. Auf der anderen Seite verwertete Stefan Buhr in der 27. Minute ein schönes Anspiel von Witte zum 1:0. Dieser Treffer verlieh der Fuchs-Elf die nötige Sicherheit. Der Aufsteiger ging in den zweiten 45 Minuten konzentrierter und druckvoller an die Aufgabe heran. Bei dieser Überlegenheit sprangen auch weitere Tore der Fuchs-Schützlinge heraus: Eine schöne Kombination über Zindel, der an diesem Tage eine starke Leistung ablieferte, und Buhr schloss Sebastian Eiselt in der 57. Minute mit einem Direktschuss aus acht Metern zum 2:0 ab. Ein weiterer sehenswerter Angriff über Zindel und Ackmann führte in der 68. Minute wiederum durch Eiselt zum 3:0. Mit dem Flachschuss aus dem Gewühl heraus stellte Stefan Buhr (72.) auf Vorarbeit von Zindel und Volkmer das4:0 her. Praktisch im Gegenzug setzte sich Abdallah gleich gegen drei Gegenspieler durch und erzielte den Ehrentreffer für die Gäste - 4:1. Den auch in dieser Höhe verdienten 5:1-Endstand markierte Simon Ulbrich in der 81. Minute, als er am langen Pfosten wartete und die herrliche Flanke von Mandrossa ins Eck einköpfte. A-Junioren-Bezirksliga: JSG Liekwegen/Nienstädt/ Sülbeck - TuS Sulingen 1:2. In den ersten 20 Minuten dieser Begegnung waren die Gäste überlegen und gingen in der 18. Minute mit 1:0 in Führung: Nach einem langen Ball rutsche der JSG-Keeper aus, Hussein Ibrahim war zur Stelle und schob das Leder ein. Die Cording-Schützlinge ließen nach dem Rückstand drei Einschussmöglichkeiten zum Ausgleich aus, so dass die Sulinger dieknappe Führung mit in die Pause nahmen. Auch in der zweiten Hälfte boten beide Mannschaften weiterhin ein verteiltes Duell mit zahlreichen Gelegenheiten. Auf dem seifigen Untergrund legten die Gäste in der 72. Minute das 2:0 vor, als der Freistoß von Felix Klare, der als Flanke gedacht war, im langen Eck des JSG-Gehäuses landete. Erst in der Schlussminute kamen die Cording-Schützlinge auf 1:2 heran, als der 20-Meter-Flachschuss von Dennis Struckmeier im linken Toreck einschlug.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare