weather-image
19°
Jahresversammlung beim Landfrauenverein Aerzen

Die Eine geht, die Andere kommt

AERZEN. Ob die Blechtrommel im Hamelner Theater, der Grüne Ball in Buchhagen, der Tag des offenen Hofes in Groß Berkel oder die Reise nach Barcelona – keine Veranstaltung der Kreislandfrauen fand ohne die Beteiligung des Landfrauenvereins Aerzen statt.

veröffentlicht am 27.04.2017 um 07:30 Uhr

Der Vorstand des Aerzener Landfrauenvereins - Angelika Brockmann, Ulla Meyer, Renate Alpers und Antje Krause (v.li.) - verabschiedet sich von der scheidenden Kreisvorsitzenden Susanne Conrad-Meyer (2.v.li.) foto: SBR
59.225-02

Autor

Sabine Brakhan Reporterin

„Eine reife Leistung!“, bescheinigte die Vorsitzende des Kreisverbandes der Landfrauenvereine Hameln-Pyrmont, Susanne Conrad-Meyer, und lobte das Engagement der Aerzener Landfrauen. Für sie war die Jahreshauptversammlung der Aerzener Landfrauen eine Abschiedsveranstaltung, denn zwei Tage später hängte sie ihr Amt als Kreisvorsitzende an den Nagel. Den Aerzener Landfrauen war die Traurigkeit über diese Entscheidung anzumerken, schließlich stammt Susanne Conrad-Meyer als gebürtige Gellerserin ursprünglich aus ihren Reihen. Und auch die scheidende Kreisvorsitzende betonte noch einmal, wie gern sie stets nach Aerzen gekommen sei. Die eine verabschiedete sich, die andere wurde begrüßt: Mit Eva-Maria Traupe konnte ein neues Mitglied im Aerzener Landfrauenverein begrüßt werden. Die zahlreichen Veranstaltungen der vergangenen Monate – angefangen beim Lady Diavortrag bis hin zum Astrid Lindgren-Frühstück, vom Besuch in der Kfz-Werkstatt bis hin zur Irland-Bilderreise – waren alle gut besucht. In diesem Jahr geht es für die Landfrauen beispielsweise noch mit dem Fahrrad durch Hamburg sowie zum Shoppen und Basteln in die Alte Molkerei. Seit 25 Jahren halten Ruth Düvel, Mimi Rügge und Sylke Wessel den Landfrauen die Treue. 30 Jahre Mitglied bei den fleißigen Bienen sind Inge Pape, Ortrud Düvel und Hanna Lücke. Auf 40 Jahre Vereinsmitgliedschaft können Ursula Brackmann, Anneliese Pieper, Leni Budde, Ingrid Grabbe und Ingeborg Schaper zurückblicken. Ein halbes Jahrhundert bei den Landfrauen sind Lena Redeker, Hannelore Echte, Gisela Hanke, Inge Uhlenbrock, Elly Blome und Wilma Pape. sbr

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare