weather-image
27°

NBank fordert von EWR 9,7 Mio. Euro

Die E-Guider hätten nie bezahlt werden dürfen

Hameln-Pyrmont (ni). „Das ist kein übliches Insolvenzverfahren“, sagt Stephan Höltershinken und macht an einem Beispiel den Unterschied deutlich: Als Insolvenzverwalter eines zahlungsunfähigen Unternehmens richte er seinen Fokus darauf zu prüfen, ob und unter welchen Bedingungen der Betrieb fortgeführt werden kann. Als Insolvenzverwalter der Erlebniswelt Renaissance sei er „nur noch der Bestatter“ eines Projektes, das schon längst gestorben ist. Die Frage, warum das so gekommen ist, habe ihn nicht zu interessieren.

veröffentlicht am 14.12.2009 um 11:27 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:01 Uhr

Die nicht funktionsfähigen E-Guider der EWR wurden bezahlt &ndas


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?