weather-image
13°
Auftakt am 8. Januar mit 40 Teams / Getzschmann: Hervorragende Disziplin

Die Bückeburger Eisstockschützen gehen bald in die Zwischenrunde

Bückeburg (bus). Im Wettbewerb um die Stadtmeisterschaft der Bückeburger Eisstockschützen hat sich die Spreu vom Weizen getrennt. Von den ursprünglich 94 gestarteten Teams erreichten 40 die Zwischenrunde. Diese Runde wird in acht Gruppen zu jeweils fünf Mannschaften ausgespielt. Zum Auftakt treffen am Montag, 8. Januar, in der Gruppe A Prasse-Team, Knatenser Bouletten I, Glatte Sache II, Girlfriends und Die Dreißiger sowie in der Gruppe B Sportstudio Abresch I, Die Knipser, Bückeboule III, Die Eisbären und BSG Bückeburg II aufeinander.

veröffentlicht am 04.01.2007 um 00:00 Uhr

Bei den im Rahmen von "Bückeburg on Ice" organisierten Stadtmeis

Die Zwischenrunde soll am Dienstag, 16. Januar, abgeschlossen werden. Für die Halbfinale wurden Dienstag, 23. Januar, und Mittwoch, 24. Januar, gebucht. Als voraussichtlichen Termin der Finalspiele nannte Cheforganisator Dieter Getzschmann Sonnabend, 27. Januar. Getzschmann lobte in einer ersten Zwischenbilanz die hervorragende Disziplin aller Beteiligten. "Angesichts der Rekordbeteiligung hatten wir ein überaus strammes Programm zu bewältigen, das ohne das ausgezeichnete Miteinander von Spielern und Helfern nicht zu schaffen gewesen wäre", merkte der Oberstockschütze an. Darüber hinaus hob Getzschmann das auf der Bückeburger Marktplatzscholle gebotene sportliche Niveau hervor. Die Zuschauer hätten bereits in der Vorrunde "mitunter ganz großen Sport" erleben können. Was für die ausstehenden Runden, zumal die Mischung aus Traditionsteams und Newcomern stimme, attraktive und spannende Auseinandersetzungen erwarten lasse. Einen konkreten Tipp auf den Stadtmeistertitel mochte der Experte sich nicht entlocken lassen. Beste Chancen räumte er unterdessen dem Titelverteidiger Bückeboule I (vor Jahresfrist vor KC Blau-Weiß-Rot II und Müsinger Heckenschützen I erfolgreich), den starken BSG-Vertretungen und den Bückeburger Jungs ein. Aber: "Auf dem spiegelglatten Parkett ist alles möglich." An einem guten Tag könne jeder jeden schlagen. Aus den Vorrundenergebnissen ergaben sich die Gruppenzusammensetzungen: Gruppe A (Montag, 8. Januar): Prasse-Team, Knatenser Bouletten I, Glatte Sache II, Girlfriends, Die Dreißiger. Gruppe B (Montag, 8. Januar): Sportstudio Abresch I, Die Knipser, Bückeboule III, Die Eisbären, BSG Bückeburg II. Gruppe C (Dienstag, 9. Januar): KC Blau-Weiß-Rot, Bückeburger Jungs, Volksbank I, Bergdorfer Boule-Boys, FFC Luhden I. Gruppe D (Dienstag, 9. Januar): Fire on Ice, PSV Volleyball II, Bückeboule I, Jugendfreizeitstätte I, H-A-M. Gruppe E (Montag, 15. Januar): VfL Bosseln, Sauna Bubis, Glatte Sache I, Luhdener SV Boule II, Bergdorfer Attacke. Gruppe F (Montag, 15. Januar): KC mit Bande Herren, PSV Gymnastik II, DBC-Lan I, Die Unzertrennlichen, PSV Volleyball I. Gruppe G (Dienstag, 16. Januar): VfL Tennis Herren, Bückeboule II, Müsinger Heckenschützen I, Heimscheißer, VfL Fußball III. Gruppe H (Dienstag, 16. Januar): AOK Stadthagen, Bouleros, Die Unberechenbaren, BSG Bückeburg I, Amphibische Delfine.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare