weather-image
10°
Bergkrug II schlägt Sulingen II 79:65 / Rusbend gewinnt gegen Luthe II 78:38

Die Bezirksligisten halten sich schadlos

Basketball (rh). In der Bezirksoberliga unterlag der TV Bergkrug zu Hause dem TuS Sulingen mit 74:86, der sich nun an der Tabellenspitze etablieren konnte und einen möglichen Oberligaaufstieg vor Augen hat. Bedrängt wird Sulingen nur noch vom erstaunlich starken Aufsteiger RV Hoya.

veröffentlicht am 04.12.2007 um 00:00 Uhr

Zu dreiüberzeugenden Siegen kamen die heimischen Bezirksligisten TS Rusbend (über TSV Luthe II), TuS Jahn Lindhorst II (über TSV Neustadt II) und TV Bergkrug II (über TuS Sulingen II). Es sieht ganz so aus, als hätte keine der drei Mannschaften in dieser Saison irgendetwas mit dem Abstieg zu tun. Bezirksoberliga Herren: TV Bergkrug - TuS Sulingen 74:86 (39:39). Bis zur Pause sahen die Zuschauer in Helpsen ein offenes Spiel und einen gut aufgelegten TV Bergkrug. Die Mannschaft spielte geschlossen und nutzte ihre Möglichkeiten. Die Vorentscheidung fiel im dritten Viertel. Unter anderem durch drei Dreier von Sven Lehmann, setzte sich der Favorit aus Sulingen ab. Mit 23:14 ging dieser Spielabschnitt an den Gast. Anschließend versuchte der TuS, seinen Vorsprung zu verwalten. Allerdings hatte der TVB das Spielso früh noch nicht abgehakt. Die Mannschaft kämpfte sich noch einmal bis auf einen Punkt (34. Minute 63:64) heran und hatte den Favoriten doch noch am Rande einer Niederlage. Nun zeigte sich die mentale Stärke des Tabellenführers. Die Gäste ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und brachten mit einem energischen Zwischenspurt den Abstand wieder auf über zehn Punkte. Auch die Versuche des TVB, durch taktische Fouls heran zu kommen, konterte der TuS durch ein sehr sicheres Verwandeln seiner Freiwürfe. TVB: Humke 17, Feldmann 4, Wiegand 6, Brinkmann 1, Nico Busche 16, Dennis Busche 23, Metschke 4, Redeker 4, Wolff. Bezirksliga Herren: TS Rusbend - TSV Luthe II 78:38 (26:17). Es war kein gutes Spiel. Das aber lag nicht unbedingt an der TS Rusbend. Die Mannschaft tat so viel, wie sie tun musste. Als ein Schatten der Vergangenheit präsentierte sich die Reserve des TSV Luthe. Die Mannschaft zeigte absolut kein Bezirksliganiveau und könnte es im Verlaufe der Saison noch sehr schwer haben, den Klassenerhalt zu sichern. Die TS Rusbend bot in der Abwehr über das gesamte Spiel eine solide Partie. Im Angriff lief es erst nach der Pause so richtig rund. TSR: Berning 8, Bokeloh 4, Brandes 11, Buurman 4, Feld 6, Christian März 2, Stefan März, Mennecke 11, Nolting 2, Plass 18, Sawicki 12. TuS Jahn Lindhorst II - TSV Neustadt II 84:69 (37:35). Auch die Reserve des TuS Jahn Lindhorst entschied sein Spiel erst in der zweiten Halbzeit. Bis zur Pause war es eine enge Partie zwischen den Tabellennachbarn. Den deutlich besseren Start (15:3) hatte der Gast und die Lindhorster benötigten lange, ehe sie sich erst unmittelbar vor der Pause vorbeischieben konnten. Dann aber dominierte der TuS das Spiel, auch ohne ihren korbgefährlichen Flügelspieler Andreas Herber klar. Am Ende hätte es ein weitaus deutlicheres Ergebnis gegeben, hätte Rainer Hempelt nicht in der Schlussphase seine komplette Bankbesetzung spielen lassen. Durch diesen Sieg hat die TuS-Reserve seinen dritten Platz gefestigt und Kontakt zum Zweiten TuS Sulingen hergestellt. TuS II: Oleg Burhanau 34, Allak 18, Hamann 14, Christian Bednareck 11, Sädtler 7, Tewes, Kaiser, Kipp, Rokohl, Vogel. TV Bergkrug II - TuS Sulingen II 79:65 (46:30). Dieser Sieg der zweiten Mannschaft des TV Bergkrug ist umso erstaunlicher, als der Gast mehrere Spieler aus seiner ersten Mannschaft, und die ist schließlich Tabellenführer in der Bezirksoberliga, eingesetzt hatte (nach fünf Einsätzen in der Ersten müssen die Spieler dann "hochgemeldet" werden und können nicht mehr in der zweiten Mannschaft aushelfen). Das junge Team des TVB (überwiegend U18-Landesligaspieler) spielte sehr selbstbewusst undließ sich auch durch die Zwischenspurts der Sulinger nicht von ihrer Linie abbringen. Ein hoch verdienter Erfolg. TVB II: Sven Busche 4, Marcel Zimny 22, Heckmann 11, Badtke 4, Stahlhut 8, Sebastian Rösler 8, Sascha Rösler 10, Humke 15. Jugendergebnisse: U 18 ml.: TuS Jahn Lindhorst - TSV Neustadt 45:127; U 18 wbl.: TuS Jahn Lindhorst - TSV Neustadt 70:35; U 16 ml.: TuS Jahn Lindhorst - TSV Neustadt 54:126; U 14 ml.: TV Bergkrug - TSV Barsinghausen 35:110; U 14 wbl.: TuS Jahn Lindhorst - TSV Neustadt 82:60; U 10: TuS Jahn Lindhorst - CVJM Hannover 11:64.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt