weather-image
23°

Männergesangverein Kirchohsen hat engagierte Mitglieder, die mit Hingabe singen und das kulturelle Leben bereichern

Die alten Herren mischen ganz schön mit

Kirchohsen. Wenngleich die Sangesbrüder um Vereinschef Erhard Kiehne ein durchschnittliches Alter von 71 Jahren haben, sind die „alten Herren“ vom örtlichen Männergesangverein in allen Stimmlagen sehr gut aufgestellt.

veröffentlicht am 07.03.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 17:41 Uhr

270_008_6235967_wvh_0703_Saenger_JHV_MGV_Kirchohsen.jpg

Wie Chorleiter Georg Brand, der während der Jahreshauptversammlung für seine 10- jährige Aktivität an der Stimmgabel ausgezeichnet wurde, betonte, gibt es beim MGV nicht nur bei den Chorproben, sondern auch bei den öffentlichen Auftritten immer und überhall eine hervorragende Beteiligung. Brand, der mehrere Chöre im Landkreis dirigiert, sagte anerkennend „ich bin immer froh und glücklich, wenn ich hier bei ihnen sein darf. Hier wird engagiert und mit vorbildlicher Hingabe gesungen“. Stolze 44 neue Chorsätze hatten die Sänger aus Kirchohsen, die im vergangenen Sommer ihr 135- jähriges Jubiläum feierten, unter Chorleiter Georg Brand in den letzten zehn Jahren mit ihm einstudiert. „Und für dieses Jahr sind sechs weitere geplant“, signalisierte der Mann vor den Noten.

In seinem Jahresbericht erinnerte Vereinsvorsitzender Erhard Kiehne an zahlreiche öffentliche Auftritte, insgesamt waren es 19 und an 40 Chorproben, die von durchschnittlich 22,5 aktiven Sangesbrüdern begleitet wurden. Vereinschef Kiehne selbst belegt dabei in der von Schriftführer Werner Kohrs akribisch vorgetragenen Jahresstatistik den 2. Platz in der Beteiligungsquote. „Bei unseren insgesamt 49 musikalischen Zusammenkünften fehlte Erhard nur einmal“, hob Kohrs hervor. Einen draufsetzen konnte lediglich Sangesbruder Helmut Schubert, der bei allen Chorproben und allen öffentlichen Auftritten dabei war.

Den tollen Einsatz und das Engagement des Kirchohsener Männergesangvereines lobten Bürgermeister Andreas Grossmann und Ortsbürgermeister Rudolf Welzhofer einvernehmlich. „Besonders nachdem sich der MGV Liedertafel „Deutsche Eiche“ Emmern vor mehr als zwei Jahren auflösen musste, haben Sie hier im Kernbereich deren Termine mit übernommen und präsentieren all überall und gegenwärtig eine enorme Bandbreite des deutschen Liedgutes“, fasste der Gemeindechef anerkennend zusammen. Und Ortsbürgermeister Rudolf Welzhofer attestierte den Sangesbrüdern aus Kirch-ohsen neben dem außerordentlichen Engagement auch eine beeindruckende Stimmenvielfalt. „Selbst bei Ihren Veranstaltungen, die nicht durch den Gesang geprägt werden, sind Sie nach wie vor eine kulturelle Bereicherung für das gemeinsame Miteinander hier in unseren Ortsteilen“, lobte Welzhofer. Im MGV, der zum Zeitpunkt der Jahreshauptversammlung aus 31 Aktiven und 67 Fördermitgliedern besteht und mit Ehrenmitgliedern auf exakt 100 Mitglieder kommt, wurden nachfolgend aufgeführte Sangesbrüder für langjährige treue Vereinszugehörigkeit geehrt. 25 Jahre aktiv dabei ist Dietmar Conrad und jeweils 25 Jahre als Förderer Werner Brachmann und Helmut Heemann. 40 Jahre aktiv dabei sind Werner Kohrs und Walter Krusch und die Sangesbrüder Wilhelm Holthöfer und Johannes Sauer blickten auf ein halbes Jahrhundert in ihrem MGV zurück. Leider nicht anwesend, aber dennoch gebührend belobigt wurden die Fördermitglieder Walter Strelow (50 Jahre) und Friedrich Kather für stolze 65 Jahre. gm

Vereinsvorsitzender Erhard Kiehne (re.) konnte zahlreiche Mitglieder für langjährige Treue auszeichnen. Bürgermeister Andreas Grossmann (oben li.) war der erste Gratulant.

gm



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?