weather-image
Über 70 Unternehmen machen mit / Die IGE als neuer Erfolgsmotor

Die 3. Emmerthaler Messe: Spiegelbild der Wirtschaft

Emmerthal. Über 70 Aussteller auf einer Gemeinde-Leistungsschau, das ist eine beachtliche Anzahl. Die 3. Emmerthaler Messe ist deshalb schon ein Erfolg, bevor sie ihre Pforten an diesem Samstag, 10. April, öffnen wird. Die Aussteller – daran besteht nach den Erfahrungen aus den Vorjahren kein Zweifel – werden die Messe mit Leben erfüllen. Sie werden ihre Dienstleistungen und Produkte bestmöglich präsentieren, und das bedeutet im Falle Emmerthals: auf Augenhöhe mit ihren Kunden.

veröffentlicht am 07.04.2010 um 16:42 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:23 Uhr

Zwischen 6000 und 8000 Besucher informierten sich im Frühjahr 20
Jens Meyer

Autor

Jens Meyer Leiter Redaktion PR- und Sonderthemen zur Autorenseite

Die Nähe zum Kunden – das ist das Pfund, mit dem die Betriebe hier wuchern können. Was ist zu tun bei Rückenschmerzen? Wie kommt die Photovoltaik-Anlage aufs eigene Dach? Wo gibt es Möglichkeiten der Seniorenbetreuung? Die Emmerthaler Messe bietet einen vielseitigen Blick in die Wirtschaftswelt der 17 Ortsteile des Emmertals. Über 70 Unternehmen aus Handwerk, Industrie und Dienstleistung präsentieren sich im Schulzentrum an der Neuen Straße. „Das ist eine unglaublich hohe Zahl. Gleich in meinem ersten Amtsjahr als Bürgermeister von Emmerthal war die Leistungs- und Gewerbeschau, und schon damals war ich erstaunt darüber, wie viele Betriebe sich zu dieser Messe einfanden. Daran hat sich nichts geändert, und das zeigt den hohen Stellenwert der Veranstaltung“, sagt Bürgermeister Andreas Grossmann.

Volker Brodhage, Vorsitzender der Interessengemeinschaft Gewerbe Emmerthal (IGE), freut sich auf die Messe: „Die Mischung stimmt. Es ist für jeden etwas dabei, auch für Kinder und Jugendliche.“ Zu verdanken ist die Durchführung der Messe erstmals der IGE. Sie organisiert die Veranstaltung, nicht mehr die Gemeinde. „Und das ist gut. Da stehen wir als Gewerbetreibende auch in der Pflicht“, sagt Brodhage. Man könne nicht immer nur einfordern, man müsse selbst aktiv werden.

Zufrieden ist der IGE-Vorsitzende auch deshalb, da Emmerthals „Global Player“ ebenfalls an der Emmerthaler Messe teilnehmen. Lomapharm, Neudorff und Otto Golze & Söhne seien allesamt mit von der Partie, was ja nicht selbstverständlich ist, weil der Werbeeffekt für sie auf einer Messe innerhalb der Gemeindegrenzen doch relativ überschaubar sei. „Aber sie sind dabei und fühlen sich der Veranstaltung verbunden. Ich finde das ganz großartig; das sind ja auch Zugpferde für uns“, so Brodhage. Hinzu kommen dann die vielen Kleinbetriebe aus Emmerthal: Handwerker, Bäcker, Versicherungsmakler und viele mehr. Besucher können hier in direkten Kontakt treten, Fragen stellen, sich informieren.

Rund 8000 Besucher sollen es vor drei Jahren gewesen sein; „das ist ja immer schwierig zu sagen bei Veranstaltungen, die keinen Eintritt kosten, aber ungefähr so viele Menschen waren es wohl“, sagt Brodhage. Er hegt keinen Zweifel daran, dass auch in diesem Jahr die Messe auf großes Interesse stoßen wird.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt