weather-image
Prowin-Beraterinnen sammeln 2000 Euro für die Aktion Kinderhilfe e. V.

Dicker Scheck für guten Zweck

HAMELN. Die Beraterinnen von „Prowin international“ bieten privaten Haushalten Produkte an, die der Steigerung von Lebensqualität, Hygiene, Wohlbefinden und der Gesundheitsfürsorge dienen.

veröffentlicht am 20.07.2018 um 14:42 Uhr

2000 Euro für AkKi: Nicole Schrader, Michaela Bahlmann (AkKi), Sandy Möller, Friederike Kostroa, Laura Wehrhahn.

Und nicht nur das: Die Prowin-Stiftung hat den Charity-Wettbewerb „Sweatheart“ ins Leben gerufen. Die Kunden können ihrer Prowin-Beratung helfen, Gutes zu tun. Mit jedem verkauften Sweatheart – ein Putztuch in Herzform – erhält die Beratung Punkte, und pro 250 Punkte unterstützt die Stiftung ein von den Beratern ausgewähltes soziales Kinder- oder Jugendprojekt mit 1000 Euro.

Nicole Schrader (Bad Münder), Friederike Kostroa (Hessisch Oldendorf), Sandy Möller (Rolfshagen), Laura Wehrhahn (Stadthagen) und Christine Seidensticker (Bad Pyrmont) haben ein soziales Projekt gesucht, das Kinder vor Ort unterstützt. Nicole Schrader sagt: „Wir wollten, dass die Hilfe bei der Aktion Kinderhilfe –AkKi – ankommt, weil dort viel für Kinder und deren Familien getan wird. Wir haben fast alle selber Kinder oder arbeiten in einer Einrichtung für Kinder. Unseren Kindern geht es gut, vielen anderen jedoch nicht. Deswegen liegt es uns am Herzen, AkKi zu unterstützen.“

Es war für die Beraterinnen klar, dass sie die 250-Punktemarke knacken wollten und legten mit viel Engagement los, sodass schon bald die ersten 1000 Euro zusammenkamen. Damit wollten sie sich jedoch nicht zufriedengeben und strebten noch einmal weitere 1000 Euro an. „Die Aktion kam gut bei den Kunden an“, sagt Nicole Schrader. „Viele haben uns nicht nur mit einem Herzen geholfen, sondern gleich mehrere gekauft. Wir haben die 500 Punkte und somit 2000 Euro geschafft und bedanken uns herzlich bei allen, die mitgemacht haben.“

Michaela Bahlmann, Vorsitzende von AkKi, freut sich über das Engagement und nahm den Scheck in dieser Woche dankend entgegen. „Ganz im Sinne der Beraterinnen kommt das Geld dem Stadtteilprojekt Südstadt zugute. In der Südstadt unterstützen wir zusammen mit dem Landkreis Hameln-Pyrmont und der Stiftung Wohnungshilfe eine Präventionskraft, die Kinder und Eltern durch verschiedene Angebote, wie Sport und Spiel, Elterncafé, Beratungen in Konfliktsituationen oder Begleitung bei Behördengängen unterstützt“.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt