weather-image
32°
×

Vorstandsarbeit in Bessingen gesichert

Dicke Kreuze beim Roten Kreuz

Bessingen. Es stünde Spitz auf Knopf um den DRK-Ortsverein, hatte die scheidende Vorsitzende Christel Kiy noch wenige Wochen vor der Jahreshauptversammlung gesagt – jetzt konnten die Bessinger gleich zweimal drei besonders dicke Kreuze machen: Der nach dem Ausscheiden der bisherigen Vorstandsmitglieder gefährdet geglaubte Fortbestand des Ortsvereins wurde sechsfach gesichert. Einstimmig wurde Petra Olze zur Vorsitzenden gewählt, Marita Greve zur Kassiererin, Silke Schnüll zur Schriftführerin sowie Margret Sander, Margret Baum und Gisela Greve zu Beisitzerinnen. Es wird also weitergehen in der Ortsgruppe mit Klönnachmittagen mit Kaffee und Kuchen, Informationsveranstaltungen und Vorträgen, Wanderungen und Ausflügen. Die neue Vorsitzende bedankte sich bei dem scheidenden Vorstand; Christel Kiy erhielt für die im Ortsverein und Kreisverband geleistete Arbeit von Anke Riechert (DRK-Kreisverband) einen Blumenstrauß.

veröffentlicht am 23.05.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 11:21 Uhr

Für langjährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Irmtraud Thomas und Margot Stenzel (35 Jahre), Martha Kreipe, Carola Plate, Wilma Utenwiehe, Karin Utenwiehe, Ingrid Wolf und Eva Munzel (alle 40 Jahre) sowie Ingrid Lindert und Elisabeth Schnüll (beide 45 Jahre). Elisabeth Schneider und Helga Pacholeck (30 Jahre) sowie Erika Brümmer, Marlis Kreipe, Waltraud Näter, Inge Petig und Jutta Wandersleb (40 Jahre) erhalten ihre Urkunden noch.ist

Die ausgeschiedene Vorsitzende Christel Kiy (knieend), Anke Riechert (lks.) und Geehrte.pr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige