weather-image
17°
Industriemeister im Landesverband Nordwest

Dialog der Meister

Hameln. Die Industriemeister Vereinigung Hameln e.V. übernahm die Gastgeberrolle zur Delegiertenversammlung der Industriemeisterverbände unter dem Dach des Landesverbandes e.V. und hatte als Tagungsort die Waldgaststätte „Forsthaus Finkenborn“ gewählt. Wolfgang Chmiel, der Vorsitzende der IMV Hameln, freute sich, den Christdemokraten Otto Deppmeyer, Mitglied des Landtages, und Peter-Jürgen Falck, Geschäftsführer des Industriemeisterverbandes Deutschland, begrüßen zu dürfen.

veröffentlicht am 28.04.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 21:21 Uhr

Der neue Vorstand: Stellvertreter Helmut Schmink, Vorsitzender D

Hameln. Die Industriemeister Vereinigung Hameln e.V. übernahm die Gastgeberrolle zur Delegiertenversammlung der Industriemeisterverbände unter dem Dach des Landesverbandes e.V. und hatte als Tagungsort die Waldgaststätte „Forsthaus Finkenborn“ gewählt. Wolfgang Chmiel, der Vorsitzende der IMV Hameln, freute sich, den Christdemokraten Otto Deppmeyer, Mitglied des Landtages, und Peter-Jürgen Falck, Geschäftsführer des Industriemeisterverbandes Deutschland, begrüßen zu dürfen. Deppmeyer sprach über die demografische und wirtschaftliche Lage sowie die Entwicklung Hamelns und des Landkreises. Er betonte die Bedeutung der Weiterbildung und dankte den IMVen, dass sie sich dieser Aufgabe stellten.

Peter-Jürgen Falck vom Bundesverband der Industriemeistervereinigung berichtete über Gespräche mit IHK-Einrichtungen und Institutionen. Dazu gehörte auch, dass das Kompetenznetzwerk überarbeitet wurde.

Der Vorsitzende des LV Niedersachsen e.V., Bernd Vollmer, begrüßte Jürgen Wenzel von der IMV Bremen, die sich neu aufgestellt hat und mit dem LV Niedersachsen in Verbindung treten will.

Der Vorstand wurde einstimmig entlastet. Wahlleiter Hermann Kubis stellte den frisch gewählten Vorstand des Landesverbandes vor: Vorsitzender ist Detlef-Michael Haarhaus, Helmut Schmink ist Stellvertreter und Kassenwart. Klaus Rüdiger Kern ist ebenfalls stellvertretender Vorsitzender und außerdem Schriftführer. Beisitzer sind Helmut Reinecke, Hans-Jürgen Goll, Peter Kuszewski und Jürgen Wenzel. Über Ergänzungen und Änderung der Satzung wurde abgestimmt. So wurde der Name des Verbandes in „Landesverband Nordwest e.V.“ geändert.

Nach dem Bericht des Bundesverbands folgten Berichte aus den regionalen Industriemeistervereinigungen. So sprach Wolfgang Chmiel über die Lage in der Hamelner Vereinigung, über Tradition, Verjüngung und die laufende Modernisierung sowie die Vereinheitlichung der Homepage. Er bat den LV um Angebote und Unterstützung. Sein Stellvertreter, Peter Porosalla, berichtete von den Aktivitäten; neben acht Vorstandssitzungen gab es eine Mitgliederversammlung und sechs Betriebsbesichtigungen. Detlef-Michael Haarhaus dankte für die

rege Beteiligung.

Fest steht bereits jetzt: Im kommenden Jahr wird die Bundesdelegiertenversammlung der Industriemeister in Hameln tagen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare