weather-image
13°
Weshalb Hamelner Familien am Samstag im Bürgergarten feiern

DGB Hameln: Heraus zum 1. Mai!

Hameln (kv). Wesionär Volker Eggers ist Gewerkschafter mit Haut und Haar. Er nutzt jetzt die Wesioplattform als einen Kanal, Neuigkeiten zu verbreiten und die lokale Arbeit der Gewerkschaften bekannt zu machen. Für die Kundgebung zum 1. Mai hat er diesen Aufruf bei Wesio veröffentlicht:

zum Video

veröffentlicht am 28.04.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 20:41 Uhr

Eggers: „Auf dass es im Bürgergarten auch so voll wird!&ld

Hameln (kv). Wesionär Volker Eggers ist Gewerkschafter mit Haut und Haar. Er nutzt jetzt die Wesioplattform als einen Kanal, Neuigkeiten zu verbreiten und die lokale Arbeit der Gewerkschaften bekannt zu machen. Für die Kundgebung zum 1. Mai hat er diesen Aufruf bei Wesio veröffentlicht:

„Das Soziale an der ,Sozialen Marktwirtschaft‘ verkommt zum überflüssigen Anhängsel - darüber kann auch keine Initiative ,Neue Soziale Marktwirtschaft‘ hinwegtäuschen. Wir sind auf dem Weg in einen neuen, ungezügelten Kapitalismus weit vorangeschritten.

Die Menschen spüren das genau und sind empört. Zwei von drei Deutschen zweifeln an unserer Wirtschaftsordnung. Die Gründe liegen auf der Hand: Die großen Versprechen der ,Sozialen Marktwirtschaft‘ werden nicht mehr eingelöst: Leistung lohnt sich für Millionen Niedriglöhner und viele andere nicht mehr. Und Wohlstand für alle ist längst eine Illusion. Die gesellschaftliche Spaltung nimmt zu. Die Reichen werden reicher, die Armen werden mehr. Die Einkommensschere geht weiter auseinander, die Mittelschicht bröckelt. Anstelle der Hoffnung auf sozialen Aufstieg beherrscht immer mehr Menschen die Furcht vor sozialem Abstieg und Hartz IV.

Es darf nicht sein, dass die Milliardensummen deutscher Steuersünder unbehelligt im Ausland verschwinden und die Kinderarmut im Land steigt. Deshalb müssen hohe Einkommen und Erbschaften stärker besteuert werden. Wir streiten für einen Staat, der die Lebensrisiken - Arbeitslosigkeit, Krankheit, Alter, Pflege - verlässlich absichert und sozialen Aufstieg durch Bildung und Arbeit ermöglicht.

Wir lehnen die Kopfpauschale im Gesundheitssystem ab. Sie ist ungerecht und stellt das Solidarprinzip auf den Kopf. Ebenso stellen wir uns mit Nachdruck gegen jede weitere Verschlechterung bei der Rente. Dumpinglöhne und prekäre Beschäftigung müssen energisch bekämpft werden. Die Einführung von Mindestlöhnen, ein gesetzlicher Mindestlohn, ist dringlicher denn je. Eine Regierung, die Niedriglöhne duldet, verzichtet nicht nur auf Steuereinnahmen. Sie subventioniert Unternehmen unnötigerweise mit Steuermitteln und beschädigt die Würde der Arbeit.

Daher brauchen wir ein grundlegendes Umdenken in Wirtschaft und Gesellschaft. Wir brauchen einen starken Sozialstaat, um den unverschuldet in Not geratenen Menschen zu helfen. Den Zockern und Spekulanten muss endlich die Rechnung präsentiert werden. Sie dürfen den starken Euro und die europäische Einigung mit ihrer Profitgier nicht gefährden.

Lasst uns am Samstag, dem 1. Mai ab 10.45 Uhr dafür in Hamelns Bürgergarten zusammen stehen und feiern!“

Mehr Informationen im Internet bei



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt