weather-image
×

DGB: 2439 Vollzeitbeschäftigte im Landkreis profitieren vom Mindestlohn

Der für die Region zuständige DGB-Regionssekretär Volker Eggers ist überzeugt, dass der gesetzliche Mindestlohn zu mehr Gerechtigkeit führen wird. Laut DGB-Berechnungen mussten bisher im Landkreis Hameln-Pyrmont 2.439 Vollzeitbeschäftigte mit weniger als 8,50 Euro Stundenlohn auskommen. Das heißt, 8 Prozent der insgesamt 30.697 Vollzeitbeschäftigten im hiesigen Landkreis werden von der Einführung des gesetzlichenMindestlohns profitieren, wie es in einer Mitteilung des DGB heißt.

veröffentlicht am 09.01.2015 um 11:57 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 00:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige