weather-image
17°
×

Mega-Event in der Allianz Arena unter Teilnahme der Sledge-Eishockeyspieler aus der Region Hannover

Deutschland setzt Zeichen für München 2018

München. Über 800 Sportler, darunter zahlreiche Sportstars, präsentierten ihre Wintersportarten und vermittelten so ihre Begeisterung und Zustimmung für die Winterolympiade München 2018 in der Allianz Arena in München.

veröffentlicht am 23.06.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 12:21 Uhr

Auch die Sledgeeishockeymannschaft aus Hannover war als eine der fünf paralympischen Sportarten dabei. Die sechs Spieler Gerd Bleidorn, Jörg Wedde, Christian Groth, Ferhat Akyüz, Marco Lahrs und Rolf Rabe und Sonja Kutofsky als Repräsentantin des deutschen Sledge-Eishockey Fördervereins durften als Vertreter ihrer Sportdisziplin ihre Sparte vertreten. „Als die Einladung kam, war für uns gleich klar: Da fahren wir hin!“, berichtet Kutofsky. „Die Stimmung unter den Sportlern war großartig und freundschaftlich. Die Veranstaltung war bestens organisiert – jeder Sparte wurden eigene Leader zur Verfügung gestellt, die die Sportler den ganzen Tag begleitet und betreut haben. Bereits morgens waren wir auf den Beinen, mussten Stationen wie die Akkreditierung, Einkleidung im einheitlichen Look sowie Generalproben meistern. Um 17. 40 Uhr war es dann so weit: 800 Athleten zogen in die winterlich inszenierte Arena ein und ließen sich von der besonderen Atmosphäre mitreißen. Krönender Höhepunkt war die Enthüllung der Piktogramme, welches bei mir Gänsehaut pur hervorrief.“

Top-Acts wie Milow, Gentleman, Cassandra Steen und Adoro rundeten die Show ab.

Johannes B. Kerner führte als Moderator durch die Show, während Andrea Kaiser als Field-Reporterin unterwegs war. Jörg Wedde, der Kapitän der Nationalmannschaft, wurde während der Live-Übertragung von Andrea Kaiser interviewt und konnten den Zuschauern in einem kurzen Statement den Schlitten sowie die Fortbewegung von behinderten Sportlern erläutern.

In Weiß war die Allianz Arena in München getaucht beim Mega Event der Wintersportler im Vorfeld der Entscheidung des internationalen olympischen Komitees für die Austragung der Spiele im Jahr 2018.

Bereits im Vorfeld konnten die Besucher Wintersportbegeisterung zeigen: Beim Familienfest vor der Allianz Arena probierten zahlreiche Gäste Wintersportdisziplinen selbst aus. Zahlreiche Besucher erkundeten die über 40 Aktionsflächen und nutzten die Gelegenheit, die prominenten München 2018-Sportbotschafter aus der Nähe kennenzulernen. Unter anderem standen Kati Wilhelm, Felix Loch und Markus Wasmeier den Besuchern Rede und Antwort, gewährten Einblicke in ihre Sportarten und traten an den Teststationen gegen sie an. Die Begeisterung der Athleten steckte Teilnehmer und Zuschauer gleichermaßen an.

„Auch wir präsentierten uns mit einer Aktionsfläche und konnten den Besuchern, unsere Sportart näher bringen. So konnten wir wichtige neue Kontakte Richtung Süddeutschland knüpfen, um in dieser Region auch endlich einmal eine Ligamannschaft zu gründen. Unsere südlichste Ligamannschaft ist derzeit in Heidelberg zu Hause.“

Der Einzug der Sportler sei ein magischer Moment gewesen, geprägt von Leidenschaft und Teamgeist, der zeigt: Wir sind bereit für München 2018!

Die Entscheidung des IOC wird am 6. Juli ab 17 Uhr in München (Marienplatz), Garmisch-Patenkirchen (Mohrenplatz) und Königssee (Seelände) auf Großleinwänden live übertragen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige