weather-image
Heute ist Wiedereröffnung: Aus dem Altstadtkeller wird das "Altstadt Hotel"

Deutsche und libanesische Küche gehen mitten in der Stadt eine Liaison ein

Bückeburg (mig). Die Bückeburger Altstadt ist um eine Attraktion reicher. Nachdem der ehemalige Pächter Riad Barakat das Gebäude an der Trompeterstraße 1 für 55 000 Euro ersteigert hat, wird das umbenannte "Altstadt Hotel" (vorher "Altstadt Keller") am heutigen Freitag neu eröffnet.

veröffentlicht am 20.06.2008 um 00:00 Uhr

0000490671.jpg

Eineinhalb Jahre stand das Gebäude leer. "Es war einiges kaputt", erinnert sich der neue Wirt. Um Saal, Außenterrasse und Hotelzimmer wieder instand zu setzen, schuftete die Familie drei Monate lang, auch einige Freunde halfen. "Sogar das Dach musste repariert werden; teilweise regnete es rein", sagt Barakat. Ebenfalls auf Vordermann gebracht wurde das Laminat, die Kegelbahn, das Parkett und die Fenster; die Terrasse bekam ein neues Fundament. Barakat: "Es hat uns alle sehr viel Kraft gekostet; ich hänge aber an diesem Gebäude." Die Anstrengung hat sich gelohnt, zur Eröffnung zeigt sich das Haus im neuen Glanz. "Ich möchte das Vertrauen unserer alten Gäste mit guter Küche, gutem Service und kalkulierten Preisen wiedergewinnen", sagt der Gastronom, der in den 1980er Jahren in Kuwait kochte und zeitweilig sogar als Geschäftsführer und Chefkoch eines Fünf-Sterne-Hotels fungierte. Unterstützt von seiner Familie, wird Barakat neben deutscher Küche (Steakplatte, Schnitzel, Altstadt-Topf), auch böhmische und libanesische Gerichte anbieten. "In der libanesischen Küche trifft sich das Beste aus der europäischen und der arabischen Küche", weiß Barakat. Zunächst kommen appetitanregende Vorspeisen auf den Tisch (gefüllte Weinblätter oder Hommus, ein Kichererbsen-Püree), anschließend gibt es Speisen vom Grill (Cichtawouk, mariniertes Hähnchenbrustfilet) oder Fischspezialitäten (beispielsweise Dorado-Fisch und Scampi). "Das ist eine leichtere Kücheals die arabische, es ist alles sehr lecker." Zu den Gerichten werden passende Weine (französische, deutsche, libanesische) ausgeschenkt. Neben gutem Essen bietet das Hotel aber auch komfortableÜbernachtungsmöglichkeiten. Die modernen Ein-, Zwei- und Dreibettzimmer sind mit WC, Dusche, Telefon und Kabel-TV ausgestattet, und im Keller wartet die renovierte Kegelbahn. "Gerade in Bückeburg gibt es viele Leute auf Montage, außerdem finden hier zahlreiche Veranstaltungen statt", hofft Barakat auf eine gute Auslastung. Für größere Gruppen bietet das "Altstadt Hotel" einen Saal. Zur Eröffnung am heutigen Freitag wird Barakat ab 17 Uhr den Grill anzünden (Bratwürste, Hähnchen), ausnahmsweise kostet das Bier heute nur 1 Euro. "Die Leute sollen reingucken und das Altstadt-Hotel neu kennenlernen", sagt er. Trotz 30-jähriger Erfahrung in der Gastronomie steigt die Spannung auch bei ihm. "Das Krisseln kommt jedes Mal, ich bin schon aufgeregt." Öffnungszeiten: An jedem Tag von 17.30 bis 23.30 Uhr; an Sonn- und Feiertagen von 11.30 bis 14.30 Uhr sowie von 17.30 bis 23 Uhr. Das "Altstadt-Hotel" macht auch Party-Service und Catering, für größere Gruppen (Familienfeiern) steht ein Saal zur Verfügung.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt