weather-image
20°

Annika Twick zur Löschmeisterin befördert

Deutlich mehr Dienststunden geleistet als im Jahr 2014

Selxen. Einen deutlichen Aufschwung in Bezug auf die geleisteten Dienststunden hat die Freiwillige Feuerwehr Selxen in den vergangenen zwölf Monaten erfahren. Dieses sei aber nicht den Aktivitäten rund ums Jubiläum der Ortswehr im letzten Jahr geschuldet, sondern wurde durch zum Teil sehr zeitaufwendige Hilfeleistungseinsätze hervorgerufen, wie Ortsbrandmeister Bernd Lücke in seinem Jahresbericht ausführte.

veröffentlicht am 03.03.2016 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 16:02 Uhr

270_008_7838764_wvh_0303_FW_Selxen_DSC_0574.jpg

Insgesamt wurden die 25 Aktiven aus dem 108 Einwohner zählenden Ort viermal alarmiert, wobei sich ein Alarm schon während der Anfahrt nach Schwöbber als Fehler entpuppte. Ebenfalls unverrichteter Dinge mussten die Brandschützer nach einem angeblichen Lkw-Brand auf der B 1 einrücken. „Obwohl wir die Strecke abgesucht haben, konnten wir keinen defekten Lkw entdecken“, berichtet Lücke. Deutlich länger beschäftigte die Feuerwehrleute aus Selxen dagegen ein Lkw-Unfall auf der L 432. Hier mussten Betriebsstoffe aufgefangen und die Strecke für die zeitaufwendige Bergung für mehrere Stunden gesperrt werden. Darüber hinaus rief ein außer Kontrolle geratener Grillversuch im Nachbarort Groß Berkel die Selxener Feuerwehr auf den Plan.

Insgesamt leisteten die Selxener Brandschützer, zu denen neben den Aktiven sieben Kameraden in der Altersabteilung sowie sechs Förderer zählen, 1761 Dienststunden. „Das sind deutlich mehr als im Vorjahr“, so der Ortsbrandmeister.

Annika Twick konnte die Ausbildung als Gruppenführer I und II mit der Note „sehr gut“ abschließen. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurde sie zur Löschmeisterin befördert. Sarah und André Lücke nahmen erfolgreich an der Truppmann-II-Ausbildung sowie dem Digitalfunklehrgang teil. Zufrieden berichtete Lücke von vier einsatzbereiten Atemschutzgeräteträgern. Brandmeister Hermann Heinemann wurde für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr geehrt.sbr

V. li.: Der stellvertretende Gemeindebrandmeister Jens Pieper, Hermann Heinemann, der stellvertretende Ortsbrandmeister Frank Heinemann, Annika Twick, Ortsbrandmeister Bernd Lücke, FSAV Renate Beyer und Aerzens Bürgermeister Bernhard Wagner. sbr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?