weather-image
Karl Lange (68) und Nina Weißer (28) gewählt / Dr. Nolting übernimmt Ratsvorsitz

DerÄlteste und die Jüngste im Rat sind stellvertretende Bürgermeister

Rinteln (wm). Der neue Rintelner Ratsvorsitzende heißt Dr. Dietmar Nolting (CDU). Seine beiden Stellvertreter sind Dieter Horn (SPD) und Gert Armin Neuhäuser (WGS). Die Ratsfraktionen hielten sich am Donnerstagabend bei der konstituierenden Sitzung des Rintelner Rates im Ratskellersaal an das vorher abgesprochene Szenario (wir berichteten). Die SPD verzichtete auf die Benennung eines eigenen Kandidaten für den Ratsvorsitz, auch WGS und Grüne zogen mit. So konnte sich Dr. Nolting über eine einstimmige Wahl freuen. Als gleichberechtigte stellvertretende Bürgermeister ernannte der Rat Karl Lange (SPD), mit 68 Jahren ältestes Ratsmitglied, und Nina Weißer (Grüne), mit 28 Jahren die Jüngste im Rat. Weißer erhielt 25 Stimmen bei fünf Gegenstimmen und sechs Enthaltungen, Lange wurde bei drei Enthaltungen ohne Gegenstimmen gewählt.

veröffentlicht am 04.11.2006 um 00:00 Uhr

Gerlinde Göldner-Dorka (SPD) gratuliert ihrem Nachfolger im Amt

Pech für die WGS beim Losentscheid über den achten Sitz im Verwaltungsausschuss: Das Los entschied zugunsten der CDU/FDP-Gruppe. Als Beigeordnete werden in dem Gremium, das hinter geschlossenen Türen tagt, einziehen für die SPD Karl Lange, Gerlinde Göldner-Dorka, Klaus Wißmann und Astrid Teigeler-Tegtmeier, für die Grünen Nina Weißer, für die CDU Dr. Marc Lemmermann, Dagmar König und Ulrich Goebel. Die WGS behält ihr Grundmandat. Nach längerer Diskussion war klar, eine geheime Abstimmung im Rat wird es künftig nur geben, wenn die Mehrheit zustimmt - eben diese Mehrheit von 20 zu 17 Stimmen setzte die entsprechende Änderung der Geschäftsordnung durch. Einig war sich der Rat darin, dass auch künftig jedes Ratsmitglied das Recht auf drei Redebeiträge zur Sache hat. Unverändert bleibt das Recht der Fraktionsvorsitzenden Anfragen an die Verwaltung zu stellen, die noch in der Sitzung beantwortet werden müssen. Als Spielregel für die Einwohnerfragestunde am Ende jeder Ratssitzung wurde festgelegt, dass die Fragen der Bürgermeister beantwortet.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare