weather-image
15°
Mit E-Motor sparsam wie kein anderer Benziner

Der Yaris Hybrid hat jetzt die Kraft der zwei Herzen

veröffentlicht am 18.08.2012 um 00:00 Uhr

270_008_5668528_mob_1808_Yaris_Hybrid_01.jpg

Autor:

Henner-E. Kerl

Ist doch prima: eine Fahrt durch den Verkehrsdschungel einer Großstadt, Durchschnittsgeschwindigkeit bestenfalls 25 km/h, auf 20 Kilometer gut 30 Ampelstopps und dennoch nur ein Durchschnittsverbrauch von weniger als vier Litern. Davon müssen Autofahrer nicht mehr träumen. Moderne Antriebstechnik macht`s möglich. Toyota zeigt, wie es geht. Die Japaner haben ihre Hybrid-Flotte um den Yaris erweitert und präsentieren damit den einzigen Kleinwagen, der als Diesel, Benziner und Hybrid erhältlich ist.

Hybrid – lohnt sich das wirklich? Die besondere Technik hat ihren Preis. So verlangt Toyota für das Yaris-Basismodell mit der Kraft der zwei Herzen – mit Benzin- und Elektromotor nämlich – knapp 17 000 Euro. Dafür erhält der Kunde ein unter anderem mit ESP, Klimaautomatik, LED-Tagfahrlicht, Automatikgetriebe und sieben Airbags recht üppig ausgestattetes, in der Leistung aber nicht herausragendes Fahrzeug. Gemeinsam entwickeln die Motoren eine Gesamtleistung von 100 PS. Sie sorgen für eher bescheidene Fahrwerte: Von 0 auf 100 braucht der Yaris 11,8 Sekunden, und schneller als 165 km/h geht’s laut Werksangaben nicht. Für den Verzicht auf Power entschädigt aber der geringe Verbrauch. Und wer beim Kauf 1 000 Euro draufpackt und sich den so gut wie komplett ab Werk kommenden Yaris Hybrid Life leistet, kann noch mehr Benzin sparen. Denn der Life hat neben Extras wie Rückfahrkamera, höhenverstellbarem Gepäckraumboden und CD-Radio auch die Start-Stopp-Automatik an Bord.

Toyota hat den Hybrid Antriebsstrang ganz auf den Yaris abgestimmt. Neben dem neuen Benzinmotor mit 1,5 Liter Hubraum wurden Volumen und Gewicht der Hybrid-Komponenten erheblich reduziert, und so müssen in puncto Fahrkomfort, Innen- und Gepäckraum keine Einschränkungen in Kauf genommen werden.

270_008_5668533_mob_1808_Yaris_Hybrid_03.jpg
  • Besondere Technik hat auch ihren Preis. Der Yaris Hybrid mit den zwei Herzen ist ab knapp 17 000 Euro zu haben. Start-Stopp-Automatik gibt es nur im „Life“ – Aufpreis: 1000 Euro. Fotos (2): we.

Unter normalen alltagsüblichen Fahrbedingungen wird der Yaris Hybrid beim Anfahren bis Tempo 50 maximal zwei Kilometer rein elektrisch angetrieben. Da die unter der Rücksitzbank positionierte Batterie beim Bremsen wieder aufgeladen wird (Rekuperation), nimmt bei Stadtfahrten der Anteil der nur mit der Kraft des E-Motors gefahrenen Strecke erheblich zu. Das spart Benzin und schont die Umwelt und hat letztlich noch zum Ergebnis, dass der Yaris Hybrid mit einem Durchschnittsverbrauch von 3,5 Litern pro 100 Kilometer und einer CO2-Emission von nur 79 Gramm pro Kilometer so sauber wie kein anderes hierzulande angebotenes Auto mit Verbrennungsmotor ist.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare