weather-image
25°

Der Website-Tipp

Nein, um Himmels Willen nicht nach Südtirol fahren. Schnee gibt’s hier im Weserbergland doch mehr als genug.

veröffentlicht am 09.01.2010 um 07:19 Uhr
aktualisiert am 16.08.2010 um 15:42 Uhr

www.suedtirol.ch

Nein, um Himmels Willen nicht nach Südtirol fahren. Schnee gibt’s hier im Weserbergland doch mehr als genug. Aber wie baut man eigentlich einen richtig schönen Schneemann. „Der klassische Schneemann besteht aus drei Schneekugeln, einer großen, mittleren und kleinen. Die Kugeln stockt man aufeinander und befestigt sie mit Schnee am Boden und dazwischen. Jetzt muss man nur noch den Schneemann ein Gewand verpassen. Einen Schal um den Hals, einen Hut auf den Kopf, Steine für die Knöpfe, Äste als Besen, Tannenzapfen für die Augen. Und fertig ist der Schneemann“, heißt es auf der Homepage www.suedtirol.ch. Recht so, aber: Wie muss der Schnee beschaffen sein? Wie groß sollten die Kugeln sein? Welche Fläche, welcher Untergrund ist denn am besten geeignet?

Das Schneemannbauen ist eine Wissenschaft für sich. www.suedtirol.ch lässt deshalb auch Gäste zu Wort kommen, die weitere Tipps auf Lager haben. Vielleicht können ja auch Sie, liebe Leserin, lieber Leser, Ihren Senf dazugeben und den Weserbergland-Schneemann zu internationalem Ruf verhelfen. ey



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?