weather-image
14°
Tobias Baumgarten, Tobias Reimann, Jan Hudasch, Tobias Schöttelndreier und Jan-Philipp Böhlke im Team

Der VfL Stadthagen setzt voll auf den eigenen Nachwuchs

Handball (hga). Der Landesligist VfL Stadthagen hat die Weichen für die Saison 2008/09 gestellt. "Wir werden mit einem Kader von mindestens zwölf Feldspielern in die Saison gehen", VfL-Coach Werner Eyßer steht zusammen mit der Mannschaft vor einer schwierigen Aufgabe - der Klassenerhalt ist das erklärte Ziel der Kreisstädter.

veröffentlicht am 23.06.2008 um 00:00 Uhr

VfL-Trainer Werner Eyßer (r.) setzt im Kampf um den Klassenerhal

Dabei sollen fünf neue Spieler im Kader helfen, alle kommen aus der eigenen Abteilung "Nachwuchs". Tobias Baumgarten (Torwart), Tobias Reimann (Kreis), Jan Hudasch, Tobias Schöttelndreier und Jan-Philipp Böhlke (alle Rückraum) kommen aus der eigenen A-Jugend. Einen Umweg nahm Jan-Philipp Böhlke, der nach der Juniorenzeit eine Saison beim MTV Auhagen spielte. "Nach vielen, vor allem mannschaftsinternen Gesprächen wäre die Entscheidung für diesen Weg gefallen", so Werner Eyßer. Das Vorhaben mit jungen Spielern in der Landesliga bestehen zu wollen, berge gewisse Risiken, räumt der VfL-Trainer ein. "Wir werden ein gutes Team bilden, das haben die Mannschaft und ich uns vorgenommen", unterstreicht Eyßer die Entscheidung. Auf der anderen Seite hat der VfL Stadthagen mit Stefan Franke und Daniel Burghard zwei Abgänge zu verzeichnen. Während Franke - wie schon länger angekündigt - seine Karriere beendet, kehrt Burghard zum TuS Lahde-Quetzen zurück. Geklärt ist die Zukunft von Jan Teuvo Harting, dem ein Angebot des westfälischen Regionalligisten GWD Minden II vorlag. Harting entschied sich für einen Verbleib beim VfL Stadthagen. "Jan spielt eine wichtige Rolle für uns, gerade auch in Verbindung mit den jungen Spielern", erklärt VfL-Trainer Werner Eyßer.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt