weather-image
15°
Top-Team Eintracht Hameln in Bückeburg zu Gast

Der VfL muss Stärke zeigen

Frauenfußball (pm). Wohin führt der Weg des VfL Bückeburg in der Bezirksoberliga? Nach dem 0:5 in Deinsen zum Saisonauftakt steht der VfL ganz unten in der Tabelle und könnte dort auch gleich richtig festsitzen. Denn mit Eintracht Hameln wird am Sonntag (11 Uhr) ein Top-Team der vergangenen Saison in Bückeburg erwartet, das die Punkte aus diesem Vergleich vermutlich bereits eingeplant hat.

veröffentlicht am 06.09.2008 um 00:00 Uhr

Die junge Katja Selchow (r.) muss schon viel Verantwortungüberne

Dem VfL würden dann allerdings weitere 14 Tage mit der Roten Laterne bevorstehen, ehe es am 20. September zum Derby beim TSV Eintracht Bückeberge in Wendt- hagen kommt. Gleich zu Saisonbeginn bekommt der VfL die Auswirkungen der eigenen Personalmisere zu spüren. Nachdem gleich vier namhafte Spielerinnen den Verein in der Sommerpause verlassen haben, konnte das Team den Ausfall dreier weiterer Stammakteure nicht mehr kompensieren. Zumal mit Pia Gellermann eine weitere wichtige Akteurin immer noch verletzt fehlt. Es scheint, als sei die Elf von Trainer Michael Prawitt in der neuen Saison nur konkurrenzfähig, wenn das Team weitestgehend vollzählig ist. Einer Bückeburger Rumpftruppe, wie am vergangenen Sonntag, dürfte nicht nur gegen Eintracht Hameln eine ungemütliche Spielzeit bevorstehen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare