weather-image
20°
×

Sportler des Jahres wurde Kevin Reid als Vizelandesmeister Weitsprung

Der VfL ehrt 70 erfolgreiche Sportler

Hameln. Im VfL-Heim an der Fahlte konnten diesmal 70 erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler geehrt werden. Aus den Bereichen Badminton, Basketball, Handball, Leichtathletik, Sportabzeichen, Tischtennis, Trampolinturnen und Gerätturnen. wurden sie vom Gesamtvorstand ausgewählt.

veröffentlicht am 22.11.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 03:21 Uhr

Sportler des Jahres 2012 wurde der 15-jährige Leichtathlet Kevin Reid als Vizelandesmeister im Weitsprung. Er belegte weitere Spitzenplätze im Blockwettkampf Sprint-Sprung, im 80-m-Hürdenlauf und im Hochsprung. Zur Trainerin des Jahres wurde Ute Hertting proklamiert: Seit einigen Jahren trainiert und betreut sie Mädchenhandballmannschaften und fährt mit ihnen auch zu Freizeiten. Besonders erfolgreich war sie 2012 mit der B-Jugend. Diese Mannschaft wurde 2011/2012 erste in der Landesliga und stieg in die Oberliga Niedersachsen auf, der für Jugendliche höchsten Spielklasse. Für diesen Erfolg wurden die 16 Handballspielerinnen auch zur Mannschaft des Jahres gewählt: Celina Männich, Mareike Baumjohann, Alicia Schäffer, Tara Wissmann, Hannah Orzessek, Malena Schulze, Viktoria Krakowski, Franziska Krakowski, Celin Niemeyer, Kristina Langer, Anna Völkel, Maja Niemeyer, Jüliet Yasaroglu, Stephanie Queren, Anna Westphal, Pia Reinfeld, dazu Co-Trainer Albrecht Niemeyer. Bei den 25 geehrten Gerätturnerinnen wurde neben der Landesmeisterin Wiebke Hölscher diesmal die 12-jährige Michelle Wolff herausgestellt. Sie wurde 6. bei den Landes- und 13. bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften. Bezirksmeistertitel erlangten Marie-Isabelle Wolff (Jahrgang 2003) und die Mannschaft mit Hanna Brinkmann, Wiebke Hölscher, Emily Hornig, Pia Louisa Schlensog, Michelle Wolff und Nadja Wollborn.

Bei den Senioren ragten wieder die Tischtennis-Asse Jutta und Rudi Poludniok hervor, die mit mehreren Landes- und Deutschen Meistertiteln glänzen konnten. Werner Günther erwarb zum 40. Mal das Sportabzeichen; er kümmert sich seit Jahren um eine Jedermann-Sportgruppe und betreut die Wandergruppe. Bei den Landesturnfest-Pokalwettkämpfen erreichte Thilo Schramm (Jahrgang 2001) einen zweiten Platz im Trampolinturnen und wurde Bezirksmeister im Synchron-Trampolinturnen. Für die Leichtathletik-Abteilung gab es sieben Ehrungen, darunter eine für Laurena Matuschke (Bezirksmeisterin im Fünfkampf Block-Lauf) und Hendrik Siebert (8. Platz bei den Landesmeisterschaften, 800m-Lauf der B-Jugend).

Hervorgehoben seien noch die 1. Badmintonmannschaft, die in der Bezirksliga erfolgreich mitmischt (Ute Höher, Julia Kusch, Christin Wellhausen, Moritz Blumenthal, Ralf Eisenhauer, Ralf Kallmeier und Ruben Thiedke) und die Basketballer Julia Blazekovic, Jan Feuersenger (2. Mannschaft: Bezirksoberliga) sowie Benno Wunderlich (1. Mannschaft: 2. Regionalliga), der sogar aus Süddeutschland oder dem Ausland anreist, um seine Mannschaft zu verstärken. Spitzenspielerin der Tischtennis-Bezirksligamannschaft ist Nicol Kaczmarczyk; sie wurde Damen-Kreismeisterin. Alle Geehrten erhielten eine Urkunde und ein Geschenk, der Sportler und die Trainerin des Jahres außerdem ein Olympia-Buch.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige