weather-image
VfR Evesen beim Sparkassen-Masters-Qualifikations-Turnier des SC Rinteln auf Platz zwei

Der VfL Bückeburg gewinnt auch den Jever-Cup

Hallenfußball (peb). Niedersachsenligist VfL Bückeburg bleibt in der Halle auf Kurs. Die Residenzstädter gewannen auch das Sparkassen-Masters-Qualifikations-Turnier des SC Rinteln um den Jever-Cup durch einen 2:0-Finalsieg gegen den VfR Evesen. Dritter wurde der TSV Exten, der im Neunmeterschießen um Platz drei den SC Möllenbeck mit 3:2 besiegte.

veröffentlicht am 21.01.2008 um 00:00 Uhr

Der VfL Bückeburg gewann das Finale um den Jever-Cup gegen den V

Zwölf Mannschaften kämpften am Sonnabend in drei Gruppen um den Einzug in das Sparkassen-Masters-Qualifikations-Turnier, für das sich die drei Gruppensieger und der beste Zweitplatzierte qualifizierten. In der Gruppe 1 setzte sich der SV Engern durch, in der Gruppe 2 der FC Hevesen und in der Gruppe 3 der TSV Exten. Bester Zweiter wurde der SC Möllenbeck. Die Ergebnisse der Qualifikation am Sonnabend: Gruppe 1: Rinteln II - Engern 2:5, Krankenhagen - Steinbergen 3:2, Rinteln II - Krankenhagen 2:2, Engern - Steinbergen 4:0, Steinbergen - Rinteln II 2:2, Engern - Krankenhagen 3:0. Tabelle: 1. SV Engern 12:2/9, 2. TSV Krankenhagen 5:7/4, 3. SC Rinteln II 6:9/2, 4. TSV Steinbergen 4:9/1. Gruppe 2: Möllenbeck - Deckbergen-Schaumburg 1:0, Goldbeck - Hevesen 1:1, Möllenbeck - Goldbeck 4:2, Deckbergen-Schaumburg - Hevesen 2:3, Hevesen - Möllenbeck 5:2, Deckbergen-Schaumburg - Goldbeck 3:1. Tabelle: 1. FC Hevesen 9:5/7, 2. SC Möllenbeck 7:7/6, 3. SC Deckbergen-Schaumburg 5:5/3, 4. SV Goldbeck 4:8/1. Gruppe 3: Bückeburg II - Exten 0:5, Rehren A.O. - Liekwegen 2:0, Bückeburg II - Rehren A.O. 4:0, Exten - Liekwegen 3:0, Liekwegen - Bückeburg II 2:1, Exten - Rehren A.O. 1:0. Tabelle: 1. TSV Exten 9:0/9, 2. VfL Bückeburg II 5:7/3, 3. TuS Rehren A.O. 2:5/3, 4. TSV Liekwegen 2:6/3. Im Sparkassen-Masters-Qualifikations-Turnier um den Jever-Cup gingen am Sonntag acht Mannschaften an den Start. Zunächst kämpften in der Gruppe A der VfL Bückeburg, SV Engern, SC Möllenbeck und der SC Rinteln und in der Gruppe B der VfR Evesen, FC Hevesen, SV Obernkirchen und der TSV Exten um den Einzug in das Halbfinale. In der Gruppe A dominierte einmal mehr der VfL Bückeburg, und das obwohl die Residenzstädter nur mit zwei Spielern aus der Niedersachsenliga-Elf antraten. Neben Torben Deppe und Ferit Tarak liefen nur A-Junioren für den VfL auf, die engagierten Fußball zeigten und für viel frischen Wind auf dem Parkett sorgten. So wurde Bückeburg auch Gruppensieger vor dem SC Möllenbeck, der das Duell gegen den völlig enttäuschenden SC Rinteln mit 2:1 gewann. Der SV Engern wurde Gruppenletzter. In der Gruppe B setzte sich mit dem VfR Evesen ebenfalls der Favorit durch. Zweiter wurde der TSV Exten vor dem FC Hevesen und dem schwachem SV Obernkirchen. Das erste Halbfinale gewann der VfL Bückeburg gegen den TSV Exten durch Treffer von Dennis Peter, Burak Burow und Torben Deppe mit 3:0. Ein Schützenfest für den VfR Evesen gab es im zweiten Halbfinale. Der Bezirksligist überrollte den SC Möllenbeck mit 7:2. Die VfR-Treffer erzielten Attila Boyraz (2), Waldemar Asmus, Sascha Biskup (2), Alexander Schröder und Ahmet Kucukylmaz. Für Möllenbeck trafen Samar Mahmo und Marco Wattenberg. Im Finale lieferten sich der VfL Bückeburg und der VfR Evesen zunächst eine Partie auf Augenhöhe. Dann hatte das Malisius-Team durch Alexander Schröder die Riesenchance zur Führung, doch VfL-A-Junioren-Keeper Patrick Spilker meisterte seinen Schuss aus fünf Metern mit einem fantastischen Reflex. Im Gegenzug machte Ferit Tarakdas 1:0 für Bückeburg. Danach drängte Evesen auf den Ausgleich, zu zwingenden Chancen kam der Bezirksligist jedoch nicht mehr. Als Torben Deppe kurz vor dem Ende auf 2:0 für den VfL Bückeburg erhöhte, war das Finale entschieden. Der VfL Bückeburg holte sich damit den Jever-Cup und weitere neun Punkte für die Masters-Wertung. Der VfR Evesen kassierte sieben Masters-Punkte, der TSV Exten fünf und der SC Möllenbeck drei. Zum besten Keeper wurde Bernd Reinhard vom SC Möllenbeck gewählt. Alexander Schröder vom VfR Evesen war mit fünf Treffern der beste Torschütze des Turniers. Die Ergebnisse des Masters-Turniers am Sonntag: Gruppe A: Bückeburg - Engern 1:1, Rinteln - Möllenbeck 1:2, Bückeburg - Rinteln 2:0, Engern - Möllenbeck 2:2, Möllenbeck - Bückeburg 1:2, Engern - Rinteln 0:4. Tabelle: 1. VfL Bückeburg 5:2/7, 2. SC Möllenbeck 5:5/4, 3. SC Rinteln 5:4/3, 4. SV Engern 3:7/2. Gruppe B: Evesen - Hevesen 2:0, Obernkirchen - Exten 0:3, Evesen - Obernkirchen 4:3, Hevesen - Exten 2:2, Exten - Evesen 2:2, Hevesen - Obernkirchen 2:1. Tabelle: 1. VfR Evesen 8:5/7, 2. TSV Exten 7:4/5, 3. FC Hevesen 4:5/4, 4. SV Obernkirchen 4:9/0.

Alexander Schröder war der beste Torschütze des Turniers.
  • Alexander Schröder war der beste Torschütze des Turniers.
Bernd Reinhard wurde zum besten Torwart gewählt.
  • Bernd Reinhard wurde zum besten Torwart gewählt.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt