weather-image
22°
1:0-Erfolgüber SW Rehden / JSG Rinteln-Engern schlägt TuS Garbsen 6:2 / Vier Gök-Tore

Der VfL Bückeburg bleibt im Meisterrennen

Jugendfußball (gk). Für die A-Junioren des VfL Bückeburg langte es im Verfolgerduell gegen SW Rehden in der Bezirksoberliga zu einem verdienten 1:0-Heimerfolg.

veröffentlicht am 11.11.2008 um 00:00 Uhr

Die Bückeburger A-Junioren besiegten SW Rehden knapp mit 1:0. Fo

A-Junioren-Bezirksoberliga: VfL Bückeburg - BSV SW Rehden 1:0. In der ersten Halbzeit entwickelte sich eine Begegnung mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld, aber ohne klare Möglichkeiten für beide Seiten. Sofort nach Wiederanpfiff besaßen die Thürnau-Schützlinge eine starke Phase - allein Yildiz ließ zwei klare Chancen zur VfL-Führung aus. Zuerst hob er freistehend die Kugel über den Querbalken. Beim nächsten Angriff setzte er das Leder aus zwölf Metern neben das Gehäuse. Der gerade ins Spiel gekommene Nurullah Barut schob das Leder nach einem Fehler der Gästeabwehr in der 73. Minute zum 1:0 aus wenigen Metern ein. Nach diesem Führungstreffer hatten die Bückeburger in der letzten Viertelstunde wieder mehr vom Spiel und setzten die Schwarz-Weißen unter Druck. Die hochkarätigen Möglichkeiten der Gastgeber häuften sich. Zwar blieb den Gästen in der 80. Minute der mögliche Ausgleich versagt, als ein Freistoß aus gut 20 Metern nur auf dem Querbalken aufsetzte, doch auf der Gegenseite zeichnete sich derBSV-Keeper Reichel mehrfach aus, als er die Weitschüsse von Rüffer (82./86.) und Herting (88.) glänzend über den Querbalken lenkte. A-Junioren-Bezirksoberliga: JSG Rinteln/Engern - TuS Garbsen 6:2. Schon in der 5. Minute brachte Rico Erxleben die Weserstädter mit einem Kopfball nach einem Eckstoß mit 1:0 in Führung. Die JSG baute in der 13. Minute den Vorsprung auf 2:0 aus, denn nach einem Schuss, den der Gästekeeper nur abklatschen ließ, war Christopher Hope zur Stelle und nutzte den Nachschuss zum nächsten Treffer aus. Auf der Gegenseite konnte der Rintelner Keeper in der 20. Minute einen Flachschuss nicht unter Kontrolle bringen, sodass der Außenstürmer die Kugel zum 2:1 ins Netz stocherte. In den zweiten 45 Minuten waren die Weserstädter nicht nur überlegen, sondern auch Spiel bestimmend. Die Elf aus Garbsen hielt nur optisch dagegen, konnte jedoch die weiteren Treffer der Gastgeber nicht verhindern. Der nach dem Seitenwechsel ins Spiel gekommene Oguzhan Gök (52.) stellte mit einem Schuss aus der Drehung das 3:1 her. Die Garbsener kamen in der 56. Minute noch einmal auf 3:2 heran. Gök (59.) traf nach einem schnellen Konter zum 4:2. Das Zuspiel von Rogowski in den Gästestrafraum schloss erneut Gök (63.) mit einem Direktschuss zum 5:2 sicher ab. In der 70. Minute markierte Gök nach einem Querpass von Altunsöz das 6:2. Damit legte Gök in den zweiten 45 Minuten mit seinen vier Treffern den Grundstock zum zweiten Saisonerfolg der Weserstädter. A-Junioren-Bezirksliga: SC Auetal - JSG Marklohe 3:1. Der schaumburger Aufsteiger hatte schon in den ersten 45 Minuten mehr vom Spiel. Die Ebeling-Elf kam zu guten Möglichkeiten, während die Gäste in der ersten Halbzeit nur zwei Chancen überhaupt besaßen. In der 18. Minute zog Rouven Dorow nach einer Flanke das Leder sofort ab, der abgefälschte Schuss schlug zum 1:0 für den Neuling im Markloher Kasten ein. Rolfes legte in der 22. Minute nach einer feinen Einzelleistung über die rechte Seite die Kugel auf den kurzen Pfosten ab, Moritz Watermann wartete dort und schob das Leder zum 2:0-Pausenstand ein. In der zweiten Halbzeit war der SC Auetal die Spiel bestimmende Mannschaft. Nach einem Zuspiel von Klemme lief Moritz Watermann in der 61. Minute anmehreren Gegenspieler vorbei und schob das Leder überlegt zum 3:0 ein. Weitere Tore gelangen der Ebeling-Elf im zweiten Abschnitt nicht mehr, denn der Markloher Torwart klärte mehrfach glänzend. Der Ehrentreffer gelang der JSG Marklohe in der vorletzten Spielminute, denn Tim Döring köpfte das Leder nach einem Freistoß an den Pfosten und von dort kullerte die Kugel zum 3:1-Endstand ins Netz.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare