weather-image
16°

Etha AG gibt Pläne für Bau eines Bioethanol-Werkes in Bückeburg auf / Firma wird liquidiert

Der Traum vom "grünen Benzin" ist geplatzt

Bückeburg. 30 Millionen Euro wollte die Etha AG in Bückeburg investieren, 80 Arbeitsplätze sollten im Bioethanol-Werk in Berenbusch und in der Verwaltungszentrale an der Kreuzbreite entstehen. Hochfliegende Pläne, mit einem Schönheitsfehler nur: Sie werden nicht umgesetzt. Am 21. August haben die Aktionäre den Beschluss zur Liquidation der EthaAG gefasst. Der Traum vom "grünen" Benzin aus Bückeburg ist geplatzt.

veröffentlicht am 06.09.2008 um 00:00 Uhr

Stephan Höltershinken

Autor:

Frank Werner


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?