weather-image
×

Hamburg feiert an diesem Wochenende den 50. Geburtstag der Kiezgröße und ehrt die Pilzköpfe

Der Star Club: Wo die Beatles rocken lernten

Auf der Reeperbahn nachts um halb eins wird eigentlich immer gerockt: An diesem Wochenende aber noch ein bisschen mehr. Denn die Hansestadt feiert den 50. Geburtstag des Star Clubs – der Ort, der die Beatles groß gemacht hat und der für viele weitere Bands den Start ihrer internationalen Karrieren markierte. Die Geburtstagsparty für den berühmtesten Live-Musikklub der 1960er Jahre umfasst Konzerte, Ausstellungen und Lesungen – und mittendrin werden auch noch die Beatles geehrt.

veröffentlicht am 14.04.2012 um 03:32 Uhr

Die Pilzköpfe waren es nämlich, die am 13. April 1962 bei der Eröffnungsparty des Star Clubs auftraten – neben Roy Young, Tex Roberg & The Graduates. In den Monaten und Jahren danach folgte die Crème de la Crème der Szene: Chuck Berry, Ray Charles, Fats Domino, Jerry Lee Lewis, Jimi Hendrix und die Everly Brothers. Der Club schrieb Musikgeschichte.

Untrennbar verbunden mit dem Club sind die Beatles, für die der Star Club das Sprungbrett zum internationalen Erfolg wurde. John Lennon, Paul McCartney, Ringo Starr und George Harrison gaben am Anfang ihrer Karriere drei mehrwöchige Gastspiele in Hamburg. Dabei profitierten sie von den guten Gagen, den professionellen Bedingungen und der besonderen Atmosphäre auf St. Pauli. Daran erinnert sich Paul McCartney heute noch gerne: „The best memories? Oh, getting crazy on stage in the Star-Club (…)“.

Finanzielle und personelle Schwierigkeiten besiegelten dann aber zu Silvester 1969 das Ende des Clubs. Nach einem Brand im Februar 1983 wurde das Gebäude komplett abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. Ein Gedenkstein an der Großen Freiheit 39 erinnert heute an den wohl legendärsten Musikklub seiner Zeit – der an diesem Wochenende seinen 50. Geburtstag feiern würde.

3 Bilder

Wer die Party für die Hamburger „Rock’n’Roll-Keimzelle“ mitfeiern möchte, kann dies etwa im Beatlemania-Museum tun. Das Sonderprogramm an diesem Wochenende steht ganz unter dem Motto „Garantiert keine Dorfmusik!“. Auch die Große Freiheit 36 und weitere Locations auf der Reeperbahn feiern mit.

Weitere Informationen zum Star Club, zu den Feierlichkeiten und zu der Beatlemania in Hamburg gibt es im Internet auf folgenden Seiten: www.starclub-hamburg.com und www.beatlemania-hamburg.com

Die Beatles traten am 13. April 1962 bei der Eröffnungsfeier des Star Clubs auf: Das Gebäude, in dem sich die Location befand, wurde 1983 abgerissen, ein Gedenkstein erinnert an die legendäre Zeit. An diesem Wochenende – zum 50. Geburtstags des Star Clubs – zelebrieren Locations wie die Große Freiheit 36 (Bild Mitte) und das Beatles-Museum (Bild links) die Party: mit Konzerten, Ausstellungen und Lesungen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt